Drei Blumenfrolleins im Osternest

[Werbung|Werbelinkgs]

Juhu, heute findet unser gemeinsames Oster-Date #styleyourosterei statt und ich habe euch meine drei Ostereier-Blumenfrolleins mitgebracht….

Wie so oft, habe ich relativ spontane Einfälle. Wochenlange Planungen für Blogbeiträge haben selten Sinn, da ich sie eh wieder umschmeiße. So auch geschehen bei meiner Idee für das heutige #styleyourosterei Date. Die Blumenfrolleins sind sozusagen ganz frisch vom Basteltisch.

Und ich bin schon ganz gespannt, was meine lieben Freunde Mike und Lisa heute aus ihren Ostereiern gezaubert haben. Und natürlich bin ich schon mega neugierig auf eure Ideen!!

Aber nun zu meiner Osterdeko mit Blumenfrolleins:

Die Frolleins sind relativ einfach und schnell gemacht. Mit unterschiedlichen Bändern könnt ihr ihnen einen ganz persönlichen Style verpassen. Ob ihr die Bänder einfach oder doppelt legt, mit Federn oder Blümchen schmückt. Ihr habt bestimmt das eine oder andere schöne Band im Vorrat und könnt gleich loslegen und euch eine feine Osterdeko basteln.

Ihr braucht dafür:

Gänseeier  (alternativ Hühnereier)

verschiedene Bänder

Heißkleber, Schere, Blüten

So wird’s gemacht:

Schneidet euch von den Bändern entsprechend lange Stücke zu, so dass sie einmal um das Gänseei passen. Mit dem Heißkleber fügt ihr zuerst die Bänder zusammen. Falls ihr zwei verschiedene Bänder verwendet, wie bei meinen Ostereiern, klebt sie vorher zusammen. Dann befestigt ihr sie auf dem Ei. Steckt öder klebt noch eine kleine Blüte an die Bänder.

Bänder mit Heißklebepistole auf Eier kleben

Mit einem feinen Lackmarker (er sollte wasserfest sein) malt ihr nun noch kleine Gesichter auf die Eier.

Osterei mit Gesicht verzieren

Osterei mit Gesicht verzieren

Die kleinen Nester habe ich aus langen vertrocknenden Gräsern aus dem letzen Sommer , die ich bei uns am See gefunden habe. Ihr könnt grundsätzlich alle Zweige und Gräser benutzen, die sich gut biegen lassen. Sehr gut eignen sich die dünnen Äste der Trauerbirke oder lange Clematisranken. Aber auch Weinranken und feines Stroh sind eine gute Wahl.

Meine Gräser waren ganz schön krümelig. Ich habe sie besser draußen ausgeschüttelt und die Nester auf der Terrasse gebunden. So konnten alle Samen und Kleinsteile abfallen.

Gräser für Osternester wickeln

Schaut doch mal in eueren Bändervorrat! Bestimmt habt ihr dort noch so manchen kleinen Rest, der sich zum Verzieren von Ostereiern eignet.

Ostereiner verzieren

Ich bin jetzt schon so gespannt auf die tollen Ideen, die ihr zu unserer Aktion #styleyourosterei zeigen werdet. Und denkt daran, ihr könnt noch bis Sonntag dabei sein. Wir teilen dann eure Ideen auf unseren Instagram-Accounts.

Ich wünsche euch eine kreative Woche

Evi

Und wenn ihr noch mehr Ideen für’s Osterdeko basteln sucht, schaut mal in meiner Kategorie Ostern vorbei. Dort findet ihr auch leckere Rezepte

 

 

 

 

4 Kommentare

  1. Liebste Evi,
    ganz entzückend sind Deine Frolleins (ich liebe dieses Wort!) und ich habe sämtliches Material dafür Zuhause (bzw. im Wald) und werde die Damen ganz sicher nachbasteln. Hier strahlt heute die Sonne, der werde ich gleich mal mit den Hunden im Wald auf die Suche nach ein bisschen trockenem Gestrüpp gehen.
    So eine schöne Aktion Euer #styleyourosterei
    bis bald
    Smilla

  2. Pingback: DIY | Oster-Upcycling - schöne Eierbecher im Beton-Look | Mell macht's

  3. Sehr sehr süß deine Frolleins. Die möchte man dann aber auch bitte in Ruhe dösen lassen in ihren hübschen Nestern. Dann kann das Osterfest ja kommen 😉
    Liebe Grüße und bleib gesund,
    Yna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.