DIY | Frühling

DIY Makramee-Anhänger selbstgemacht und eine Buchvorstellung

10. April 2018
DIY Makramee-Anhänger

(enthält Werbung*) Jetzt hat es mich aber wirklich erwischt. Ich bin seit meinem Treffen mit Conny von Smillas Wohngefühl und Amy von einfallsreich im absoluten Makramee-Fieber. Nach meinen letzten Blumenampeln und Wandhängern kann ich nicht mehr aufhören. Und damit ihr in Zukunft mit mir zusammen knüpft, habe ich heute ein Tutorial für superschöne Makramee-Anhänger für euch aufgeschrieben. DIY Makramee-Anhänger

Nun hat mich definitiv der Ehrgeiz gepackt, diese Knüpftechnik zu verstehen. Zuerst dachte ich, mehr als Blumenampeln schaffe ich nicht. Diese Knoterei verstehst ich nie, zumal die meisten schönen Anleitungen ja auf englisch sind. Die Erinnerung an meine erste Makramee-Eule schaffte es aber einfach loszulegen. Trotz der Sprache habe ich mich durchgeschlagen und bin jetzt echt stolz auf meine ersten Werke. Es sind  schon zwei kleine Wallhanger nach Fanny Zedenius entstanden.

Nun ist gerade ein neues Buch von Amy Mullins und Maria Ryan-Raison in deutscher Übersetzung erschienen. Am Ende zeige ich euch noch einen kleinen Einblick in das Buch.

DIY Makramee-Anhänger

Für mein Projekt habe ich das tolle neue Makramee-Garn von Garn & mehr erhalten . Ich bin ja schon ein Riesenfan der tollen Bäckergarne, die es in so wundervollen Farben gibt. Schaut unbedingt mal in ihrem Shop vorbei! Das neue Makramee-Garn ist ebenso fantastisch. Ganz lieben Dank an Birgit, für die tolle Möglichkeit, die Garne für meine Projekte zu testen.

DIY Makramee-Anhänger

So, habt ihr jetzt Lust mit mir die hübschen Makramee-Anhänger zu knüpfen? Dann braucht ihr einen gemütlichen Platz, ein bisschen Zeit und Geduld und folgende Materialien:

Makramee-Anhänger knüpfen:

Makramee-Garn Stärke 4-5mm (z.B. von Garn & mehr)

Karabinerhaken oder Schlüsselring

Schere und Maßband

1. Schneidet euch von dem Garn 4 x ca. 1,20 m lange Schnüre zu.

DIY Makramee-Anhänger

2. Legt die Fäden doppelt und befestigt sie, wie abgebildet, an dem Ring.

3. Die beiden mittleren Schnüre dienen nun als Leitfaden auf den wir “halbe Schläge” die sogenannten “hitch knots”  schräg zu beiden Seiten, nach außen knoten.

4. Den Leitfaden ein wenig straff halten und den ersten der linken drei Fäden um den Leitfaden knoten. Dabei wird der Faden erst unter, dann über und dann “durch” gezogen. Den fertigen Knoten nach oben schieben. Je Faden zweimal, so dass pro Faden zwei Knoten entstehen. Das ergibt dann pro Seite 6 Knoten.

Hier noch einmal aus einer anderen Sicht:

5. Das Gleiche macht ihr dann auf der rechten Seite. “Über, unter, durch”, je zweimal pro Faden.

6. Den linken und rechten äußeren Faden zur Seite legen, sie werden hierfür nicht benötigt.  Um die mittleren 4 Fäden knoten wir einen Kreuzknoten. Dabei wird zuerst der rechte Faden über die mittleren 4 Fäden gelegt, unter den linken Faden. Den linken Faden unter den rechten und unter die 4 mittleren Fäden und wieder über den rechten Faden herausziehen.

Hier noch einmal im Bild zu sehen.

7. Das Gleiche nun zur anderen Seite.

Beide Knoten vorsichtig festziehen.

8. Jetzt knoten wir die rechte Seite mit den “hitch knots” wieder zur Mitte. Jeweils drei Fäden pro Leitfaden, doppelt geknotet.

9. Nun kommt ein etwas komplizierter Teil: Die linke Knotenreihe muss nach rechts unten geknotet werden. Dabei nehmt ihr den vierten Faden von links und knotet den 6, 7 und 8 Faden zweimal mit hitch-knots schräg nach rechts. Der 5. Faden von  links wird der Leitfaden, mit dem ihr unter der linken Reihe nach links knotet. Also beide Reihen sind dann kreuzweise verknotet.

10. Ab hier fangt ihr wieder mit dem Kreuzknoten (siehe Punkt 6) an und knotet von da an alle Reihen wie vorher durch.

Das Muster habe ich insgesamt 3 mal wiederholt.  Die letzten Knoten etwas fester ziehen und mit einer Schere die Schnüre in Form schneiden. Gerne ein bisschen anschrägen. Die Enden schön ausfransen und schon ist der Makramee-Anhänger fertig.

DIY Makramee-Anhänger

Letzte Woche habe ich das ganz neue Buch “Makramee” aus dem Südwest-Verlag erhalten. Darin sind ganz wunderbar die einzelnen Techniken erklärt.   Ihr findet darin einige schöne Modelle zum Nacharbeiten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen.  Von der Blumenampel bis zum Liegestuhl ist alles möglich.

DIY Makramee-Anhänger

Ganz besonders faszinierend finde ich diesen Festbogen, der garantiert einige Stunden Arbeit kostet, aber ein einmaliges Einrichtungsstück wäre!! Ich kann ihn mir auch grandios zu einer Boho-Hochzeit vorstellen.

Großartig auch die bezaubernde Wimpelkette, die definitiv noch auf meiner ToDo-Liste steht! Bei Amy könnt ihr sie schon wunderschön dekoriert bewundern.

DIY Makramee-Anhänger

Schaut heute auch unbedingt bei smillas wohngefühl herein. Conny hat auch ein ganz neues Makramee-DIY für euch!!

Ich hoffe, meine Anleitung ist verständlich geschrieben. Ich würde mich so freuen, wenn ihr Lust habt, so einen Anhänger nachzuknüpfen. Fragt gerne nach, wenn ihr etwas nicht verstanden habt. Und berichtet mir darüber, wenn ihr den Anhänger nachgeknüpft habt.  Sehr gerne auch auf Instagram mit #mrsgreenhousediy und @mrsgreenhouse.de markieren.

DIY Makramee-Anhänger

 

Ich wünsche euch einen wunderbaren kreativen Dienstag und sende meine Makramee-Anhänger noch zu den Dienstagsdingen.

Liebe Grüße

Evi

*vielen Dank an den Südwest-Verlag für die Zusendung des Buches und an Birgit von Garn & mehr für das tolle Garn, dass sie mir für diesen Beitrag kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ähnliche Beiträge:

  1. Das ist ja der Wahnsinn!Ich bin so verliebt in diese Kunstwerke. Da brauche ich echt ein wenig Zeit für- aber ich werde es wagen!
    Lg
    Nicole

  2. Oh wow, die sind echt super schön geworden! Bei mir stehen auch noch zwei Rollen des Garns auf dem Tisch und ich überlege die ganze Zeit an welches Projekt ich mich rantraue. Danke Dir für die Anleitung!!
    LG, Katja

    1. Liebe Katja,
      oh, vielen Dank!! Ich freue mich sehr, dass Dir mein DIY gefällt!!
      Und ich bin sehr gespannt auf deine fertigen Anhänger!! Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne!!
      Ganz liebe Grüße
      Evi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere