DIY Quasten Schlüsselanhänger – ein 10 Minuten Projekt

Jedem Schlüssel seine Quaste, oder wie du dir aus einem Stück Seil und ein bisschen Garn einen richtig coolen Schlüsselanhänger basteln kannst.

Von meinem Regenbogen-Projekt hatte ich noch jede Menge Baumwollseil in unterschiedlichen Größen im Schrank. Also lag nichts näher als die Reste zu diesen tollen Quasten Anhängern zu verbasteln.  Bestimmt habt ihr sie auch schon mal auf Pinterest gesehen. Schon lange stehen sie auf meiner Do-do-Liste. Sie sind wirklich ganz fix gemacht und dabei noch eine richtig tolle Geschenkidee!!

Überhaupt kann man ja nicht genug schicker Anhänger haben, oder? Wer ein bisschen mehr Geduld hat, mag sich auch an die Makrameé-Anhänger trauen. Eines meiner beliebtesten DIY’s auf dem Blog.

Am Besten ihr fertigt gleich mehrere davon an, dann habt ihr immer eine kleine Überraschung in petto. Bei mir zuhause hängt der große Anhänger an meiner Tür zum Arbeits-Bastelzimmer. Ein kleiner baumelt nun an meinem Hausschlüssel. Ob groß oder klein….die Anhänger sind auf jeden Fall ruckizucki fertig.

Anleitung für einen Quasten Anhänger:

Material:

Baumwollseil, z.B. dieses hier *

Stickgarn oder  Bäckergarn  (wie hier von Garn und mehr)

Schlüsselring*

Schere *

* Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links, handelt es sich um sogenannte Partner Links. Erfolgt darüber ein Kauf, erhalte ich eine kleine Provision. 

So wird’s gemacht:

Legt euch zuerst die Farben zurecht, mit denen ihr das Seil umwickeln möchtet. Schneidet das Seil in entsprechend lange Stücke zu. Legt das Seil zur Mitte zusammen und markiert euch evtl. mit einem Bleistift bis wohin ihr wickeln möchtet. Ihr könnt die Enden auch schon vorher ausfransen, dann habt ihr sozusagen auch schon eure Markierung.

Nun könnt ihr mit dem Wickeln beginnen. Den Anfang des Fadens lege ich immer so, das ich ihn gleich mit umwickle, dann ist er praktisch schon verschwunden. Falls ihr mit mehreren Farben arbeiten möchtet, könnt ihr das Ende und den Anfang der nächsten Farbe  entweder verknoten oder ebenso unter der nächsten Runde verwickeln. So mache ich es am Liebsten, da man dann einen glatten Übergang hat. Ein Knoten kann ein bisschen auftragen.

Habt ihr das Band um das Seil gewickelt, vergesst nicht, den Ring über das Seil zu schieben.

Nun verbindet ihr mittig beide Enden, indem ihr sie mit einer anderen Farbe zusammen umwickelt. Anfang und Ende des Fadens verknote ich und schiebe es unter die Fäden. Und schon ist euer Quasten Anhänger fertig.

Und wenn ihr noch Garn übrig habt und jetzt richtig Lust am Wickeln habt, dann klickt mal zu den umwickelten Stickrahmen  oder ihr startet gleich mit einen schönen Regenbogen-Projekt.

Die Anleitung für den Garnrollenhalter findet ihr natürlich auch bei mir.

Ich wünsche euch einen kreativen Dienstag und  eine wundervolle Woche

Liebe Grüße

Evi

 

6 Kommentare

  1. Moin Evi!
    Seil hab ich, Garn auch…..kann also sofort losgehen! Das einzige, was gerade fehlt ist Zeit….aber das nächste Wochenende kommt bestimmt.
    Danke in jedem Fall für die Anleitung, die Anhänger sehen wirklich klasse aus!
    Liebe Grüße Smilla

  2. Guten Morgen in Richtung Norden!
    Deine selbst gemachten Schlüsselanhänger sehen richtig toll aus. Solche kleinen, aber nicht zu aufwändigen DIY mag ich persönlich immer sehr. So kann man auch mal auf die Schnell ein kleines Mitbringsel oder Geschenk anfertigen, wenn eine Einladung ins Haus flattert und man nicht mit leeren Händen kommen möchte. Oder natrülich auch für sich selbst 😉
    Ganz sonnige Grüße,
    Sabine

  3. Hallo Evi,
    das sieht ja toll aus. So einfach und trotzdem ein richtiger Hingucker. Ich hätte wahrscheinlich Schwierigkeiten mit den Enden, damit man die nicht sieht. Ist aber echt eine tolle Idee…
    Liebe Grüße
    Silke

    • Liebe Silke,
      das freut mich riesig!! Vielen Dank! Und das mit den Enden ist wirklich nicht schwierig.
      Wenn es dir zu friemelig ist, kannst du die Enden auch mit einer Nadel in dem Seil vernähen.
      Liebe Grüße
      Evi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.