Blumen, Küsschen und ganz viel Liebe – Happy Mothersday

[ Werbung mit Blumen – 1000 gute Gründe]

Ohne Blumen wäre das Leben nur halb so bunt und schön. Ob die zarten Wildblumen am Wegesrand, prächtige Pfingsrosen oder zarte Nelken! Auch zum Muttertag gibt es bei mir wieder einen lieben Blumengruß! Diesmal in einer besonderen DIY-Verpackung mit Aquarellnote und leckeren Küsschen aus Baiser obendrauf.

Am 10. Mai ist es wieder soweit und viele von uns suchen nach einem lieben Geschenk zum Muttertag. Ich finde ja nach wie vor einen Arm voller Blumen eines der schönsten Geschenke überhaupt. Ob als Blumenstrauß für die Vase oder einer ganzen  Kiste voller Gartenblumen! Meine Mama bekommt traditionell  jedes Jahr frische Blumen für ihre Blumenkästen!

Dieses Jahr sollen es diese ganz besonders schönen Nelken “Pink Kisses” sein, die ich zusammen mit Blumen – 1000 gute Gründe ausgesucht habe. Die hübschen Nelken bezaubern durch ihre vielen kleinen pinken Blüten, die so süße ausgefranste Ränder haben. Sie haben so ein tolles nostalgisches Flair und sind dabei überhaupt nicht altmodisch sondern absolut trendy, weil sie so frisch und fröhlich sind! Die Nelke besticht außerdem durch ihre hohe Blühfreudigkeit. Regelmäßig gegossen und einmal gedüngt blüht sie wochenlang. Eine ideale Blume zum Dekorieren und Schenken! Außerdem hat sie einen total frischen und angenehmen Duft!

Es gibt 1000 gute Gründe einem lieben Menschen oder sich selbst mit Blumen und Pflanzen eine Freude zu bereiten! Die Initiative Blumen –  1000 gute Gründe setzt sich seit 2015 dafür ein, mehr Lust auf Blumen zu machen und mit vielen Ideen und Inspirationen das Image von Blumen und Pflanzen aufzufrischen. Auf der Website findet ihr noch mehr tolle Ideen! 

Jetzt brauchen die süßen Nelken natürlich noch die passende “Verpackung”, bevor sie sich auf den Weg zu meiner Mama machen. Natürlich geht kein Weg an meiner traditionellen Milchtüten-Idee vorbei. Angestupst durch die tolle Farbe der kleinen Nelken haben ich den Milchtüten einen frischen Aquarell-Touch in rosé verliehen.  Durch die raue und saugfähige Oberfläche der Verpackung geht das auch ganz easy. Dafür braucht ihr noch nicht einmal spezielle Aquarellfarben. Es funktioniert auch mit normaler Farbe aus dem Tuschkasten!

Milchtüten Blumentöpfe zum Muttertag mit Aquarell-Touch:

Ihr braucht:

Milchtüten

Aquarellfarben oder Tuschmalfarben

Pinsel, Wasserglas, Tuch

So wird’s gemacht:

Zuerst spült ihr die Milchtüten gründlich aus und schneidet das obere Viertel mit einer Schere ab.

Löst die obere Schicht an der Nahtstelle bis nach unten langsam ab und zieht dann diese Schicht einmal langsam rundum ab. Sollten sich noch kleine Reststücke auf der Oberfläche befinden, könnt ihr sie leicht befeuchten und abrubbeln.

Alternativ könnt ihr sie auch wie in diesem Beitrag zerknautschen und dann die obere Schicht entfernen. Beide Varianten funktionieren sehr gut. Ihr entscheidet, welche Optik ihr lieber mögt.

Mein Tipp: Damit der obere Rand beim umstülpen nicht reißt, tunke ich ihn vorher in Wasser ein, damit das Material weicher wird. Das klappt prima!!

Nun mischt ihr euch euren Farbton auf einer Farbpalette individuell an. Benetzt nun die Milchtüten mit Wasser. Die Oberfläche sollte nicht vor Wasser tropfen, aber schon gut befeuchtet sein. Anschließend nehmt ihr mit dem Pinsel ein wenig Farbe auf und streicht oder tupft sie über die Fläche. Ihr werdet sehen, wie schön sich die Farbe auf dem Papier verteilt. Achtet darauf, dass der obere Rand schön unregelmäßig bleibt. So entsteht der tolle Aquarell-Touch. Ist die Oberfläche zu trocken, gebt wieder etwas Wasser hinzu.

Zwei Milchtüten haben von mir feine zarte Streifen bekommen. Ein bisschen unregelmäßig mit dem Pinsel aufgetragen, passen sie perfekt zur hübschen pinken Nelke!

Bevor die Nelken aber ins die Tütchen kommen, bekommt dieses noch einen kleinen Gruß für Mama!  Den könnt ihr ganz einfach mit einem Marker auftragen. Zeichnet euch die Schrift evtl. mit einem weichen Bleistift vor. TIPP: testet den Stift vorher auf einer unsichtbaren Stelle aus. Manche Stifte fransen an den Rändern aus.

 

Nun kann meine Mama die Nelken noch ein wenig in ihrer neuen Wohnung stehen lassen, bevor sie sich in die Blumenkästen gesellen. Allzu lange sollten sie nämlich nicht in den Milchtüten bleiben, denn sie brauchen mehr Raum um sich zu entfalten.Baiser zum Muttertag

 

Und was ist mit den Küsschen?

In einem Tütchen haben sich noch diese süßen Baiser versteckt. Ich dachte mir, die passen so wundervoll zu den Blüten der kleinen Nelken! Oder was meint ihr?

Rezept für kleine Baiser-Küsschen zum Muttertag:

3 Eiweiß in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer aufschlagen und nach und nach 250 gr feinen Zucker einrieseln lassen. (Ich gebe immer eine ganz feine Prise Salz hinzu ). Die Masse so lange schlagen, bis sie sich mit dem Messer schneiden lässt und der Schnitt zu sehen bleibt. Die Masse sollte einen schönen Glanz haben.

Nun füllt ihr die Baisermasse in einen Spritzbeutel und gebt damit kleine Tupfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Wer mag, bestreut sie noch mit bunten Zuckerstreuseln. Den Backofen auf 50-80 Grad vorheizen und die Baiserküsschen darin mind. 5-6 Stunden trocknen lassen. Zwischendrin immer mal die Tür öffnen, damit Feuchtigkeit entweichen kann. Die Baiserküsschen sind fertig, wenn sie komplett durchgetrocknet sind. Dafür einfach ein Küsschen durchschneiden und testen.

In die Milchtüte habe ich auf der Vorderseite ein kleines Loch geschnitten, so dass die Küsschen nun durch das “Fenster” schön zu sehen sind. So sieht’s fast wie eine professionelle Verpackung von Konditor aus, oder?

Noch ein paar Tipps zur Pflege der Nelken “Pink Kisses”:

  • Standort: hell und sonnig
  • Gießen: immer nur leicht feucht halten
  • Düngen: ab und zu
  • regelmäßig Ausgeblühtes entfernen, damit die nächste Blüte angeregt wird
  • für die Bepflanzung in Blumenkästen unbedingt gute frische Erde verwenden

Die Mininelke ist winterhart und wird nach der Auspflanzung in den Garten im nächsten Frühjahr wieder in voller Pracht erblühen.

So, nun sammelt mal schön ein paar Milchtüten und dann können die süßen pinken Nelken bald als liebes Muttertagsgeschenk verschenkt werden.

Liebe Grüße

Evi

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Blumen – 1000 gute Gründe entstanden.

12 Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Evi,

    das sind ja ganz zauberhafte Ideen! Aus MILCHTÜTEN! Ich bin total begeistert! Auch von der zarten Aquarellmalerei… auf sowas muss man erstmal kommen…total schön! Da würde sich jeder drüber freuen! Wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit habe, kommt das auf meine try out Liste!

    Hab einen fröhlichen & entspannten Sonntag,
    herzliche Grüße sendet LONY x

  2. Moin Evi,
    oh ich liebe diese besonderen Nelken und hab die hier auch stehen. Muss mir unbedingt noch welche dazu holen und in Milchtüten stecken. Der Aquarelleffekt gefällt mir ganz besonders gut, so zarte Farben. Toll!
    Danke für die Inspiration und einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Smilla

  3. Liebe Evi,
    ich wäre nie auf die Idee gekommen, Milchkartons mit Aquarell zu bemalen und finde es eine wirklich tolle Idee. Das sieht wunderschön aus, passt perfekt zu den Nelken. Ich glaube, ich muss das direkt für meine Mama nachbasteln ????

  4. Liebe Evi, ich bin ja nicht nur von den Blumen begeistert! Nein, auch von den Küssen!
    Danke für das tolle Rezept und die einzigartigen Bilder!

    Mone

  5. Oh Evi ❤️
    Das ist wirklich eine ganz wundervolle Idee! Ich liebe die Kombi aus upcycling und Geschenkidee ! Und diese Blumen!! So schön das Farb Zusammenspiel :).

  6. Liebe Evi, was für ein wunderschöner Beitrag. Die Idee mit den Milchtüten ist klasse und die Baiser küsse sehen einfach nur himmlisch aus. Ganz ganz toll, liebe Grüße, Isabel

  7. Liebe Evi,
    Das ist ja so eine zaberhafte Idee und dann auch noch mit den kleinen Baiser Küsschen. Deine Milchtüten DIYs finde ich immer bezaubernd. Eine schöne Geschenkidee zum Muttertag. Die kleinen Nelken habe ich übrigens immer gern auf der Terrasse, da machen sie sich ganz wunderbar. Vor zwei Jahren durften sie auch mit zu meiner Partydeko für eine Tropical Vibes Party.
    Liebe Grüße,
    Dorothea

  8. Wie wunderschön, liebe Evi! Ich bin auch ganz verrückt nach Milchtüten DIYs und deine Blumentöpfe sind wirklich perfekt für den Muttertag. ????
    Liebe Grüße
    Dörthe

  9. Liebe Evi, dass ist ja eine tolle Idee und auch noch nachhaltig dazu. ???? Über die schönen Blumentöpfe freut sich bestimmt jeder. ????

    Liebe Grüße

    Judith

  10. Liebe Evi,
    Deine Milchtüten DIY’s sind immer die schönsten und besten. Mit den süßen Nelken sieht das so schön aus. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ich das geschenkt bekommen würde.
    Liebe Grüße, Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.