DIY | Herbst

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

16. Oktober 2018
Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

(  enthält Werbung für Tempo ) Herbstzeit ist Wald- und Wunderzeit. Gerade jetzt gibt es die größten Schätze und die geheimnisvollsten Geschichten in Wald und Flur für Kinder zu entdecken. Ein Stück davon holen wir uns heute mit meinem DIY für kleine Fühlboxen ins Haus. Ein wunderbare Bastelidee aus Tempo Boxen für Kinder…..

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

Im Herbst und Winter sind wohl die meisten Märchen entstanden. Sie erzählen uns geheimnisvolle Geschichten von Waldgeistern und Zwergen, Feen und Riesen. Von Einhörnern, die keiner je im Wald sah und  von großen Schätzen, die vielleicht nie jemand fand. Schon als Kind habe ich es geliebt, in kleinen Baumhöhlen und in glitzernden Sonnenstrahlen Geschichten zu finden.

Kleine Kinder wohnen noch immer in dieser Märchenwelt und sehen im Wald viele dieser Geheimnisse. Ein bisschen davon sammeln wir heute in unser Körbchen, um sie später in spannende Fühlboxen zu verstecken. Ein sensorisches Spiel, das  Kinder in allerhöchste Spannung bringt. Denn selbst wenn man weiß, dass darin nichts Schlimmes ist, ist die Ungewissheit unglaublich aufregend.

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

Da der Oktober meistens auch mein Erkältungsmonat ist, habe ich zu Hause gerne diese Tempo Boxen stehen. Sie sind zudem  umweltfreundlicher als die Einzelpackungen. Und wie ihr ja wisst, steht Upcycling ganz oben auf meiner DIY-Liste und die Boxen sind einfach ideal für meine heutige Idee!!

Vielleicht kennen einige von euch noch die Tastkisten oder Fühlboxen aus der Schulzeit. Wir haben damals auch Kartons benutzt und sie mit allerlei Dingen gefüllt. Geraten wurde dann, was die anderen in den Boxen versteckt haben.

So bastelst Du aus TEMPO Boxen Woodland-Fühlboxen

Was Du dafür brauchst:

leere TEMPO-Boxen

Klebefolie oder Geschenkpapier in Holzoptik

Schere, Klebe oder doppeltes Klebeband

Naturschätze

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

  1. Zuerst trennt ihr vorsichtig die Tempo-Box auf und faltet sie auseinander. Sie dient somit als Schablone. Trennt die kleine Öffnungspappe vorher ab und legt sie beiseite.Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer
  2. Die Klebefolie mit der linken Seite nach oben auf eine feste Unterlage legen und  die Schablone darauf fixieren. Zeichnet die Box einmal rundum auf die Folie an den Konturen ab. Bevor ihr die Schablone entfernt, schiebt ihr ganz vorsichtig die kleine Pappe wieder exakt in die Öffnung unter der Schablone. Die große Schablone vorsichtig anheben, dabei die kleine in der Mitte noch fixieren. Sobald ihr sie unter der Schablone festhalten könnt, die obere Schablone entfernen. Jetzt könnt ihr auch die Mitte für die Öffnung exakt einzeichnen.
  3. Die Folie ausschneiden (die eingezeichnete Mitte ebenfalls ausschneiden) und langsam auf die rechte Seite der         Schablone kleben. Am Besten ihr fangt mit der Öffnung in der Mitte an und arbeitet euch nach Außen vor. So passt es am genauesten.Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer
  4. Alle Seitenteile mit Klebe oder doppeltem Klebeband wieder schließen.
  5. Die Boxen können nun noch verziert werden. Ich habe dafür aus Filz kleine Blätter ausgeschnitten und sie auf die Boxen geklebt. So wie ein kleiner Herbstwald. Die Boxen bieten natürlich noch viel Platz für Glitzeraufkleber, kleine Holztiere und andere bunte Ideen.

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

Nun können die Fühlboxen mit geheimen Schätzen gefüllt werden. Wichtig ist, sie nicht ganz voll zu befüllen. Es reicht, wenn der Boden damit bedeckt ist. Für die Woodland-Fühlboxen könnt ihr z.B. diese Materialien auswählen:

Weiches Moos, kleine Holzäste, Kastanien und Eicheln, Walderde, Rinde, knisterndes Laub, Federn, Bucheckern….

Da diese Fühlboxen eine Öffnung von oben haben, sind sie besonders für kleine Kinder geeignet, da das “Ungewisse” nicht ganz so dunkel wirkt. Für größere Kinder habe ich euch am Ende noch einen Tipp aufgeschrieben.

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

Vielleicht auch eine Superidee für den nächsten Kindergeburtstag? Wie wäre es mal mit einer Woodland-Kinderparty! Die kleinen Geburtstagsgäste haben bestimmt einen Riesenspaß am Raten der Schätze in den Fühlboxen. Auf Pinterest habe ich euch noch eine schöne Auswahl an Woodland-Party-Ideen zusammengestellt.

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

Die Woodland-Fühlboxen eigenen sich auch wunderbar als kleine Schatzkisten. Ich habe sie in eine kleine weiße Holzkiste sortiert. Nun kann sie mit kleinen Waldtieren eine kleine Märchenwelt ins Kinderzimmer zaubern. Mit einer stimmungsvollen Lichterkette kommt noch mehr Zauber auf. Und die Schätze sind darin sicher verwahrt.

Woodland-Fühlboxen für das Kinderzimmer

Wer die Spannung noch erhöhen möchte, schließt die obere Öffnung und schneidet ein Loch in die Seite der Tempobox. Davor wird ein Stück Filz als “Vorhang” geklebt. Wer jetzt in die Box greift ist wahrlich mutig, denn nun ist alles dunkel.

Je nach Alter des Kindes können auch kleine “unerwartete Dinge” in die Box gefüllt werden.

Haben euch meine Woodland-Fühlboxen gefallen? Habt ihr auch noch ein paar Ideen, was man darin verstecken könnte?

Liebe Grüße

Evi

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit  Tempo entstanden.

Verlinkt im  kreativen Dienstag und  den Dienstagsdingen

Ähnliche Beiträge:

  1. Eine sooooo zauberhafte Idee, die ich mir für mein Enkelmädchen abspeichere, um es nachzumachen! Tempoboxen hätte ich genügend, denn sie stehen bei mir tatsächlich am Bett, im Bad, in der Küche…
    Herzlichste Grüße
    Amy

  2. Die Idee ist ganz toll und hübsch sind die Boxen auch noch. Damit ließe sich auch wunderbar Fühl-Memory spielen: 2 Boxen mit gleichen Inhalten; das Kind steckt jede Hand in eine Box und versucht ein Gegenstandspaar herauszuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere