Rezepte

Birne Helene in Blätterteig, ein Kindheitsklassiker im neuen Look

17. September 2017

Wenn im Herbst die Birnen reif sind, dann wird jedes Jahr ein Rezept aus dem Familienkochbuch hervorgeholt. Habt ihr schon mal Birne Helene in Blätterteig probiert?

Soulfood im Herbst – Birne Helene

Ja, für mich war dieses Dessert  das Soulfood meiner Kindheit in den 80er Jahren.  Ich liebte diese köstliche Verschmelzung der herben Schokoladensauce mit der herrlich süßen Birne.

Das das Rezept seinen Ursprung in der französischen Haute cuisine hat, wußte ich bis heute nicht. Im Originalrezept werden frische Birnen geschält und im Läuterzucker pochiert. Serviert werden sie gerne auf Vanilleeis mit heißer Schokoladensauce.

Ich glaube, unser Dessert bestand damals aus Dosenbirnen, was mich natürlich nie gestört hat.  Lecker war es sowieso.  Für meine Familie habe ich mich heute für eine Blätterteig-Variante entschieden, diesmal mit frischen Birnen. Obwohl Birnen nicht unbedingt zum Lieblingsobst meiner Jungs zählen, kam die Birne Helene in dieser Form sehr gut an.

Birne Helene in Blätterteig – der Klassiker neu interpretiert

Zutaten und Rezept:

1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
4-5 Birnen
eine Prise Zimt und 1 El Rohrohrzucker

Rollt den Blätterteig auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Backblech aus. Für die Birnen habe ich eine Schablone aus Pappe vorbereitet. Legt die Schablone auf den ausgelegten Teig und schneidet mit einem Messer einmal rundherum das Motiv aus. Heizt den Ofen laut Angabe auf der Verpackung auf.

Teilt die Birnen in der Mitte und entfernt das Kerngehäuse.  Auf der Oberseite schneidet ihr die Birnen mehrmals längst ein.

Legt die Birnen auf den Blätterteig und streut ein wenig Zimt und Zucker darüber. Im Ofen ca. 15 Min. backen.

 Rezept Schokoladensauce:

150 ml Sahne
40 g Zartbitterschokolade
70 g Zucker + 1 TL Vanillezucker
25 g Butter

Die Sahne  zusammen mit der Butter, dem Zucker und dem Vanillezucker in einem Topf erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen und die gehackte Schokolade einrühren.

Hmmmm, das duftet so herrlich!  Das Rezept lässt sich auch ganz köstlich mit Äpfeln zubereiten. Habt ihr schon meinen Apfelkuchen probiert? Mit leckerer Zimtsahne einfach lecker!

Ich wünsche euch eine schöne Woche

Evi

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.