Mein wunderbarer Blumengarten und ein Blütenbutter-Rezept

Blütenbutter

[werbelinks] Neulich auf dem Blumenfeld, habe ich mir einen wunderschönen, bunten Blumenstrauß gepflückt. So ein richtiger Sommerstrauß voller Farbe und Schönheit einfacher Blumen. Ein zwei Tage durften die Farben in meinem Zimmer leuchten, dann wurde aus den hübschen Blütenblättern eine köstliche Blütenbutter…..

Blütenbutter Rezept

Ein paar Autominuten von meinem Zuhause entfernt, liegt wunderschön gelegen ein großer Biohof inmitten von Feldern, Kräutergärten, Hühnern und allem was man sich so vorstellt. Ein wirklich wunderbarer Ort, an dem die Zeit immer ein bisschen still steht. Gerade erst habe ich dort mit einer lieben Freundin die besten Erdbeeren gepflückt.

Ein Feld weiter stehen Ringelblumen, Kornblumen und noch viele andere Blumen zum Selberpflücken bereit. Gerade perfekt für einen kleinen Farbrausch und für eine leckere Blütenbutter.

Ringelblumen, Kornblumen

Eigentlich ist Orange nicht wirklich meine Farbe. Ausnahmen machen dabei nur ganz wenige Blumen, die  im Herbst in meinem Garten leuchten dürfen. Oder wie diese Ringelblumen, die einfach gepflückt werden mussten, da ihr Orange so leuchtet fröhlich auf dem Feld leuchteten. In Kombination mit den herrlichen Blau der Kornblume und dem Pink der Cosmeen passt alles wundervoll zusammen.

Blau und Orange in der Farbenpsychologie

In der Farbenpsychologie ist Orange der Stimmungsheber, steht für Lebensfreude, Optimismus, fördert Vertrauen und lässt die Kreativität fließen. Ein Farbe, die auch gegen Depressionen wirkt.  Ihr Komplementärfarbe ist Blau. Orange steht für die heißeste Farbe, Blau für die kälteste.

Blau symbolisiert Ferne, Entspannung, Stille und Ruhe.  Es ist die Farbe des Geistes. Blau ist transparent, ist die Farbe des Wassers und der Luft. Blau ist frisch und leicht, schafft Raum und Perspektive und fördert Kreativität.

Ein gutes Team also. Ein bisschen Pink dazu und wir haben eine perfekte Farbkombination für die Sinne.

Blütenbutter Rezept

Und was für die Sinne wohltuend ist, kann kulinarisch nicht weniger gut sein, oder? Also habe ich die kleinen Blütenblätter abgezupft und sie mit Butter und ein bisschen Salz zu einer hübschen Blütenbutter verarbeitet.

Das Rezept ist ganz einfach:

Blütenbutter selbstgemacht:

Ihr braucht eine Handvoll Blütenblätter

1 Stück Butter (ca. 200g)

ein bisschen Salz

Die Butter sollte zimmerwarm sein. Zupft die Blütenblätter von den Blumen ab und vermischt sie gut. Wer mag, zerkleinert die Blätter noch. Allerdings muss man das sehr vorsichtig machen, da die Blätter sehr schnell zerquetschen und dann sehen sie nicht mehr so schön aus.

Nun knetet ihr sie zusammen mit einer Prise Salz in die Butter. Wickelt die Butter in ein feuchtes Handtuch (alternativ Frischhaltefolie) und rollt sie zu einer Rolle. Damit sie wieder aushärtet, in den Kühlschrank stellen.

Blütenbutter Rezept

Diese Blüten eigenen sich für eine Blütenbutter (eine kleine Auswahl):

Ringelblumen, Malven, Kornblumen, Oreganoblüten, Salbeiblüten, Tymianblüten, Rosen, Lavendel, Borretsch, Kapuzinerkrasse, Ysop, Kamille, Gänseblümchen, Minze, Pelargonium.

Es lohnt sich auf jeden Fall so eine schöne Blütenbutter herzustellen. Außer, dass sie einfach schmeckt, sieht sie einfach toll aus. Perfekt für das sommerliche Buffet.

Blumenstrauss

Passend zu meiner Blütenbutter, möchte ich euch heute eines meiner allerliebsten Gartenbücher vorstellen und empfehlen.

Mein wunderbarer Blumengarten von Erin Benzakein

Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hatte, wußte ich garnicht, wo ich zuerst lesen sollte. Ich war sofort völlig fasziniert von all der Blütenvielfalt und den bezaubernden Fotos in diesem Buch. Es erzählt von Erin Benzakein und ihrer Blumenfarm in Washington’s Skagit Valley. Ihrer Leidenshaft der Blumenzucht durch alle Jahreszeiten und einer wundervollen Geschichte, wie sie zu ihrer Blumenliebe kam.

Mein wunderbarer Blumengarten

Angefangen von der Planung, dem Entwurf und der Sortenwahl, der richtigen Erde und der besten Lage wird man man erstmal in die Beetgestaltung eingeführt. Darin finden sich wirklich viele wertvolle Tipps für eine gute Pflanzenwahl und vor Allem für eine erfolgreiche Blumenernte. Und das alles auf einer biologischen Basis ohne Schädlingsvernichtungsmittel und Herbiziden.

Buch , Mein wunderbarer Blumengarten

Das Buch begleitet den Leser durch alle Jahreszeiten und verführt mit den allerschönsten Lieblingsblumen. In jedem Kapitel gibt es reichlich Sortentipps  und super Vasentricks! Dekoarrangement oder DIY-Ideen fehlen auch nicht.

Aber ganz besonders faszinierend sind die traumhaft schönen Fotos von Michèle M Waite. Sie machen all den Blütenzauber zusätzlich unwiderstehlich.

Buch, mein wunderbarer Blumengarten

Mein Garten eignet sich nun leider nicht für alle Sorten, aber die eine oder andere werde ich im nächsten Jahr ganz sicher anpflanzen. Eventuell bestelle ich mir sogar ein paar Samen in Erin’s Shop. Alternativ gibt es mittlerweile aber auch ganz tolle Samen bei Jora Dahl. 


Buch, Mein wunderbarer Blumengarten

Mein wunderbarer Blumengarten

Wer Blumen liebt und einen Garten hat, oder jemanden kennt, der muss dieses wundervolle Buch einfach besitzen. Es steckt so voller Inspirationen, traumhafter Bilder und ganz viel Blumenliebe.

Mein wundervoller Blumengarten *  ist im DVA-Verlag erschienen.

Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende.

Liebe Grüße

Evi*

Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links, handelt es sich um sogenannte Partner Links. Erfolgt darüber ein Kauf, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für Dich nix, aber Du unterstützt damit mich und meine Ideen, denn es hilft, die Kosten für diesen Blog zu decken.

 

4 Kommentare

  1. Alexandra

    Hallo liebe Evi,
    ist die rosafarbene Blume nicht eine Cosmea? Ich habe Malven irgendwie anders in Erinnerung…

    Lieben Gruß
    Alexandra

    • Liebe Alexandra,
      hach, da habe ich beim Schreiben so sehr an Malven gedacht, aber du hast ja Recht. Auf dem Bild und in der Butter sind Cosmeenblüten.
      Aber beide Blüten sind ja essbar.
      Liebe Grüße
      Evi

  2. Liebe Evi,
    deine sommerbunte Butter habe ich schon auf Instagram sehr bewundert und mir gedacht, dass es sich bestimmt um selbst gemachte Butter handelt. Wow, die Farben sind einfach so klasse. So eine bunte Blütenbutter zu einem sommerlichen Gartenfest o.ä. ist sicher der Hit auf dem Buffet.
    Lasst sie euch schmecken und ganz sonnige Grüße nach Hamburg,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere