Geschirr bemalen ganz einfach mit Keramik2go

Keramik bemalen

[werbung/Verlinkung]

Dieses Jahr hat uns Corona einen satten Strich durch die DIYhochdrei Pläne gemacht. Wie bei so vielen, waren auch unsere geplanten Projekte plötzlich gestrichen. So saßen wir nun da und waren echt zerknirscht.

Aber wie gut, dass andere in dieser Situation auf supertolle Ideen gekommen sind und wir dadurch auf neuen Wegen trotzdem zusammen kreativ sein konnten.  So hieß es dann bei uns  #DIYhochdreistayhomeanddiyalone ;0) und zwar mit Zink und Zauber und handbemalter Keramik. 

Keramik selber bemalenSchon Anfang des Jahres haben wir aus Sicherheitsgründen den ersten DIYhochdrei-Termin in einer Werkstatt gecancelt. Wo Amy, Conny und ich uns doch so auf ein Wiedersehen gefreut hatten, mussten wir nun auf ungewisse Zeit darauf verzichten. Als uns dann aber auf Instagram die liebe Kathrin von Zink und Zauber über den Weg lief, war der Funke sofort da! Wenn die Propheten nicht zum Berg kommen, dann der Berg eben zu ihnen, sozusagen. Die liebe Kathrin hatte nämlich in der Corona-Krise eine supertolle Idee:

Geschirr bemalen mit Keramik2go:

seit 2011 kann man in Kathrins Werkstatt frei nach dem Motto #malwasglücklichmacht Geschirr aus Keramik in verschiedenen Workshops nach Lust und Laune bemalen. In der Corona-Krise kam sie zusätzlich auf die geniale Idee “Keramik2go” ins Leben gerufen, da ja die Workshopzeiten erst einmal auf Eis gelegt waren. So konnte man nun ganz einfach im Shop ein Paket zusammenstellen, nach Hause liefern und der Kreativität freien Lauf  lassen, zurückschicken und superschöne individuelle Tassen oder Teller fertig gebrannt und lasiert zurückbekommen. That’s it! Genial, oder?

So kann einfach jeder in den Genuss der Keramikmalerei kommen. Und wir sind so froh, dass wir sie entdeckt und dies auch ausprobieren konnten. Ich sag euch, es macht meeega viel Spaß!

Lest am Schluss auch noch gerne das kleine Interview mit Kathrin!

Keramik zuhause bemalen

Die Auswahl in Kathrin’s Shop ist wirklich groß und toll zusammengestellt. Die Rohlinge bezieht Kathrin aus ausgesuchten Töpfereien europaweit. Hat man sich die passenden Rohlinge ausgesucht, geht es an die Farben und ans Zubehör. Ist alles im Körbchen, einfach bestellen und schicken lassen.

Keramik einfach zuhause bemalenIm Vorwege kann man sich noch überlegen, ob man die Keramik bestempeln oder auch mit Schablonen bearbeiten möchte. Für kleine und große Punkte eigenen sich kleine Schwammpinsel und wer mag, kann sich sogar an den Siebdruck machen. Die Materialien dafür am besten zeitnah bestellen oder aus dem eigenen Kreativschubladen heraussuchen.

Schwammpinsel *

Mandala Schablonen *

Buchstabenstempel *

Farben und Pinsel zum Bemalen von Keramik

Ich habe ein bisschen herum experimentiert und ein paar Techniken ausprobiert. Bin gespannt, welches Design euch am besten gefällt! Erzählt es mir gerne in den Kommentaren!!

Tassen mit gestempelter Schrift:

Als waschechte Hamburgerin muss ich einfach eine MOIN Tasse haben! Versteht sich, oder? Und damit ich auch öfter mal an eine PAUSE mache, gibt’s die noch gleich dazu.

Becher bestempeln und bemalen

So wird’s gemacht:

Mit Washitape die Fläche entsprechend der Länge des Wortes ankleben und gut festdrücken. Die Tasse mit der Wunschfarbe bemalen und trocknen lassen. Das Washitape wieder abziehen. Ein bisschen Farbe auf eine Unterlage geben und mit einem Schwämmchen (oder Schwammpinsel) den Stempel betupfen. Dabei darauf achten, nur die Buchstabenfläche zu benetzen. Testet unbedingt vorher auf einem Stück Papier!!

Zeichnet euch nach Bedarf die Abstände mit einem Kuli vorsichtig auf die Fläche und stempelt nun die Buchstaben auf die Tasse. Mein MOIN ist mir ganz gut gelungen. Die PAUSE ein bisschen verrutscht. Aber ich finde das überhaupt nicht schlimm.

Keramik bestempeln und bemalen

Keramik Becher bestempeln und bemalen

Teller mit Punkten und Schablonen verzieren:

Bei den Tellern haben ich einfach mal verschiedene Techniken ausprobiert. Den Punkte-Teller habe ich mit dem Schwammpinsel verziert. Der Teller mit dem Anker hat seine filigranen Verzierungen mit dem Designerliner erhalten. Damit lassen sich auch erhabene und ganz feine Muster aufmalen.

Keramik mit Motiven bemalen

Keramik Teller mit Punkten bemalen

Keramik selber bemalenhappiness is homemade

Durch das Abkleben lassen sich verschiedene Flächen in unterschiedlichen Mustern anmalen. Hier habe ich in die Mitte noch etwas mit dem Designerliner geschrieben. Dafür muss man schon eine ruhige Hand haben. Auch hier empfehle ich den Designliner vorher einmal kurz auszuprobieren.

Keramik mit Punkten verzieren

Die gepunkteten Teller zählen schon jetzt zu meinen Lieblingstellern. Passen dazu habe ich noch ganz schnell ein Handtuch gestrickt. Diesmal habe ich das Perlmutter einfach verdoppelt. Zwei links/zwei rechts in jeweils zwei Reihen und dann wieder versetzt. Die Anleitung für das einfache Perlmutter findet ihr in diesem Artikel für kleine Waschtücher.

Keramik beschriften und bemalen

Keramik bestempeln:

Die kleine Platte war mein aufwendigstes Stück. Ich wollte unbedingt ein Teil in einem Farbverlauf gestalten. Dafür habe ich die Farbe immer ein bisschen mehr mit Wasser verdünnt und zu einer Seite “auslaufen” lassen. Das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Auch die gestempelten Farne machen sich darauf sehr gut!

Für den Farn habe ich ein bisschen Farbe vom Fineliner genommen, weil die etwas dickflüssiger ist. Die Keramikfarbe ist dafür ein bisschen zu flüssig gewesen. Bei den filigranen Blättern des Farns hat es mit der Farbe des Designliners aber dann super geklappt.

Keramik bestempeln und bemalen

 

Keramik bestempelt

Keramikschalen mit grafischen Mustern und Punkten:

Die Schälchen haben innen einen rosa Anstrich erhalten und von außen ein paar Pünktchen und Striche. So habe ich es auch bei der großen Kanne gemacht, die ihr manchmal im Hintergrund sehen könnt.

Keramik mit Punkten und Mustern verzieren mrsgreenhouse

Geschirr mit Splish-Splash Sprenkelmuster:

Dieses Set gefällt mir ach ganz besonders gut: Nachdem der Becher und die Schale einen feinen rosa Anstrich bekomme haben, habe ich sie nach dem Trocknen noch mit schwarzen Sprenkeln bespritzt. Das funktioniert wie bei diesen Kissen sehr gut mit einem Pinsel.

Keramik mit Sprenkeln verzieren

Vielleicht wird der Becher nun mein Lieblingsbecher? Vielleicht zieht aus ein Pflänzchen darin ein?

Keramik bemalen

 

 

Und was haben Amy und Smilla aus ihrer Keramik Schönes gemacht? Hier gibt es schon einen kleinen Vorgeschmack! Klickt euch auf die Bilder und hüpft rüber zu den Beiden!

Smillas Wohngefühl

Smillas Wohngefühl

Einfallsreich

Einfallsreich

 

 

 

 

KATHRINS STECKBRIEF:

Wer bist du uns was machst du
Ich bin Kathrin, Mama von 2 Kindern, wohne vor den Toren Stuttgarts und bin Gründerin der Keramikmalwerkstatt Zink und Zauber. Ich liebe es kreativ zu sein, meine Arbeit, Freunde, gute Gespräche und alles was in heißem Fett schwimmen kann.
Seit wann machst du was du tust
Vor genau 10 Jahren hab ich all mein Mut zusammen genommen und mich in die Selbständigkeit gestürzt. Seit diesem Zeitpunkt lebe ich meine Leidenschaft von dem Gestalten von gebrannter Erde aus. 

 

Wie bist du dazu gekommen
Während meiner Ausbildung zur Bankkauffrau war ich zu Besuch auf einem Weihnachtsmarkt und da hab ich in einer Seitenstrasse eine kleine Werkstatt entdeckt, die unter anderem Keramikrohlinge bemalt. Das hat mich fasziniert und war immer in meinem Kopf. Bis ich mich getraut habe und die ersten Versuche mit einem Teller und ein paar Farben unternommen hatte sind viele, sehr viele Jahre ins Land gegangen. 

 

Wer oder was inspiriert dich?
Mich interessiert und inspiriert so ziemlich alles. Ich liebe Dinge mit Geschichte und ich lasse mich einfach von allem und jedem inspirieren. Vor allem von Kindern, die mit einer wunderbaren Leichtigkeit Farben und Materialien nutzen und sich zu eigen machen. Je älter ich werden darf, desto mehr inspiriert mich unperfektes mit viel Seele.

 

Welche Materialien nutz du und warum gerade diese
Grundsätzlich als Grundmaterial nutze ich weisse Erde. Unsere Rohkeramik wird gegossen und für uns gefertigt. Vor Jahren war China noch ein großer Lieferant- zum Glück ändern sich Zeiten und mittlerweile beziehen wir vieles aus Europa und immer mehr aus kleinen Manufakturen in Italien.
Zum verzieren der Keramik nehme ich so gut wie alles. Sei es Korken, Blätter aus der Natur, Stempel, Zahnbürsten um diese zu bespritzen, Zahnstocher um in die Farbe ein zu kratzen, Siebdruck, Schwämme, Noppenfolie…..alles was man zu Hause einfach finden kann.

 Was sind deine Lieblingsmotive

Puh das ist schwierig, weil ich immer wieder neues entdecken darf. Aber ja….ich liebe Stempel in jeglicher Art und Weise!

 

Was liebst du an deinem Job

Ich liebe es meine Erfahrung und meine Leidenschaft bezüglich gestalten von Keramik mit meinen Gästen zu teilen.
Oft sage ich in meinen Workshops  „Keramik erzählt Geschichte“ . Sie begleitet uns täglich, sie unterstützt unseren Alltag- „sitzt“ mit am Tisch, wenn die schönsten Geschichten erzählt werden, die dicksten Tränchen kullern und vor Lachen der Bauch weh tut. Ich glaube ganz fest daran, dass jeder eine Lieblingstasse hat oder ein Stück Keramik zu Hause hat, das mit einer Erinnerung verbunden ist.Im besten Fall wurde dieses Lieblingsstück in einem unserer Kurse sogar hergestellt. Diesen Gedanken mag ich sehr!

Was macht deinen Arbeitstag perfekt

Mein Arbeitstag ist dann perfekt, wenn nach einem Workshop die Menschen nach Hause gehen und ich sehe dass Sie glücklich sind!

 

Vielen Dank liebe Kathrin für diese schöne Möglichkeit, dich zumindest virtuell kennenzulernen. Und du hast uns auf jeden Fall sehr glücklich gemacht! Es hat riesigen Spaß gemacht!

 

 

2 Kommentare

  1. Moin Evi,
    ich war so gespannt auf Deine Keramikteile! Und ich liebe sie alle! Vor allem die kleinen Becher…..ich glaub, ich muss auch noch solche haben. So ein schönes Projekt, wenn auch ganz anders als gewohnt.
    Liebe Grüße zu Dir
    Conny

  2. Liebe Evi,

    ich bin gebannt vor Deinem Artikel gesessen und hab mich immer wieder dabei ertappt….wie mir ein ahhhh und oooooh wie schön….entwichen ist! herzlichen Dank für Deine Erfahrung, deinen Einblick in meine Leidenschaft. Es ist Dir überragend gelungen und ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinen Alltagsbegleitern! Herzlichst Kathrin von Zink und Zauber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.