Selbstgemachter Johannisbeersirup in schnieken Flaschen im “Schwedenlook”

Johannisbeersirup in bemalten Flaschen

[werbelinks] Johannisbeeren sind für mich die schönsten Früchte des Sommers. Ich liebe sie im Gelee, im Kuchen oder aus dem Garten in den Mund. Und seit letztem Jahr verbinde ich sie mit einem Sommer in Schweden. Gefangen in einer Flasche leckerem Johannisbeersirup.

Unsere Straße ist wirklich sehr klein. Sie besteht aus drei Häusern mit sechs Familien. Darunter meine allerliebste Nachbarin, eine ältere Dame mit zwei Katzen. Den Sommer verbringt sie in einem typischen roten Häuschen in Schweden. So wie man es sich vorstellt. Abgelegen, idyllisch, mit Gaslampen, einer Wasserpumpe im Garten und jeder Menge Natur drumherum. Den ganzen Sommer bis in den September wohnt sie dort. Ich freue mich schon immer sehr, wenn sie im September wiederkommt. Dann sitzen wir jedes Jahr bei einem leckeren Essen bei ihr und verbringen einen gemütlichen Abend. Natürlich gibt es jedes Mal schwedische Leckereien. Im letzen Jahr brachte sie Johannisbeersirup mit, den sie in Schweden zusammen mit Freundinnen gemacht hat. So wird mich auch dieser Geschmack immer an Sommer erinnern. An einen schwedischen Sommer meiner allerliebsten Nachbarin.

Um dem Johannisbeersirup auch ein passendes schwedisches Gewand zu verleihen, habe ich den Flaschen zarte Muster mit Blumen, Herzen und kleinen Vögelchen aufgemalt. So sind sie gleichzeitig ein tolles Mitbringsel zur Sommerparty.

Da die Flaschen eh vorher im Ofen sterilisiert werden sollten, wird die Farbe gleich mit “eingebrannt”. Ihr könnt die Flaschen aber auch nach dem sterilisieren bemalen, dann lässt sich die Farbe später wieder abschrubben.

Johannisbeersirup Rezept:

ca. 500g Johannisbeeren

250 g Zucker

100 ml Wasser

Saft von 1-2 Zitronen (ca. 50 ml)

kleine Flaschen (z.B. diese hier *)

Passiertuch* 

Die Beeren gut waschen und für ca. 2 Stunden mit der Hälfte des Zuckers ziehen lassen. Dann aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die Mischung nun durch ein Passiertuch  geben und vollständig abfließen lassen. Den Rest ordentlich ausdrücken.

Nun alles noch einmal mit dem Zitronensaft und dem restlichen Zucker und dem Wasser aufkochen. Ggfl. den Schaum abschöpfen. Den Sirup in die Flaschen füllen und schnell verschließen. Gekühlt an einem dunklen Ort hält sich der Sirup ca. 5-6 Monate.

* Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links, handelt es sich um sogenannte Partner Links. Erfolgt darüber ein Kauf, erhalte ich eine kleine Provision. 

Flaschen mit Mustern bemalen:

Material:

Glasflaschen

Glasmalstifte* oder Lackmarker* 

Soll das Muster dauerhaft auf dem Glas bleiben, empfehle ich spezielle Glasmalstifte. Aber denkt daran, dass nicht alle Stifte auch spülmaschinenfest sind.  Ansonsten könnt ihr natürlich auch klassische Lackstifte nehmen. Allerdings halten die nicht dauerhaft.

Ich habe mir für meine Motive ein paar Anregungen auf Pinterest geholt und sie vorher auf ein Stück Papier vorgezeichnet. Die Flaschen sollten vor dem Anmalen sauber und fettfrei sein, damit die Farbe gut haftet.

Flaschen mit Muster bemalen

Nun könnt ihr eure Lieblingsmotive auf die Flaschen malen. Anschließend im Ofen (nach Packungsanweisung der Herstellers) einbrennen. Danach könnt ihr den leckeren Sirup einfüllen. Gut verschließen und innerhalb eines halben Jahres aufbrauchen. Oder am Besten schon gleich beim nächsten Sommerfest.

Johannisbeersirup in bemalten Flaschen

 

Ich wünsche euch einen wundervollen Dienstag und eine kreative Woche.

Liebe Grüße

Evi

 

25 Kommentare

  1. Pingback: Stofffische nähen mit Anleitung und freebie als Download

  2. Pingback: Schwedische Sommersuppe und Ähren Windlichter

  3. Pingback: DIY Trash Terracotta Vasen Upcycling mit Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.