DIY | Rezepte

Ein altes Schneidebrett im neuen Look mit Brandmalerei und leckere Apfeltaschen (werbung/prsample)

11. September 2018
Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Schon lange lag das alte Schneidebrett im Schuppen und wartete auf einen Neuanfang. Sorgfältig geschliffen und gereinigt sollte es schon längst mit dem Brennkolben hübsche Muster und Ranken erhalten. Jetzt endlich habe ich mich an das Projekt Brandmalerei gewagt. Garnicht so einfach, sage ich euch! Aber es hat geklappt! Und zur Belohnung gab es noch die leckersten Apfeltaschen!

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Aus einem Nachlass bekam ich vor einiger Zeit zwei alte Schneidebretter. Eines ist seitdem im ständigen Besitz. Das andere sollte noch ein bisschen aufgearbeitet  und später mit dem Brennkolben verziert werden. Dieses Projekt wollte ich schon seit Monaten in Angriff nehmen. Letztes Wochenende war es soweit. Der Brennkolben wurde zum Glühen gebracht.

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Brandmalerei – so hab ich’s gemacht:

Alles was ihr braucht ist ein Brennkolbenset, ein Bleistift und eine Idee für das Muster und natürlich ein Holzbrett.

Zeichnet euch das Muster mit dem Bleistift vorsichtig auf das Holz. Ich habe mich für ein herbstliches Muster entschieden. Gerade in dieser Jahreszeit finde ich Tannen und Zapfen so gemütlich und irgendwie freue ich mich gerade so auf diese Zeit.

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Sucht euch den passenden Aufsatz aus, schraubt ihn auf den Brennkolben und lasst nun den Brennkolben heiß werden.

Vorsicht:  wenn ihr die Aufsätze austauchen möchtet, bitte eine Zange zum Rausdrehen nehmen. Sonst besteht Verbrennungsgefahr!

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Nun fahrt ihr mit dem Brennkolben ganz langsam und ruhig über die Linien. Die Tannen habe ich zusätzlich mit Querlinien “ausgefüllt”.  Am oberen Rand habe ich spontan noch eine kleine Ranke mit Zapfen eingebrannt.

Wenn ihr fertig seid, könnt ihr die Bleistiftlinien wieder wegradieren.

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Und weil’s so schön zum Brett passt, gab es noch ein paar selbstgebackene Apfeltaschen. Das heißt, eigentlich sind es Mini-Pies, aber sie schmecken einfach wie Apfeltaschen! Natürlich mit Äpfeln aus dem eigenen Garten, denn die sind jetzt endlich nach und nach reif. Die Muster habe ich mit einer wunderschönen Teigrolle von Folkrolls auf den Teig gebracht. Leider kommt das auf dem Bild nicht so schön rüber, aber ich werde garantiert noch einmal damit backen. Dann zeige ich es noch ein bisschen genauer.

Rezept für Apfeltaschen

Rezept für Apfeltaschen

Rezept für Apfeltaschen:

Für den Teig:

300 g Mehl

1 EL Zucker

1 TL Salz

175 g Butter

6 EL Wasser 

Für die Apfelfüllung:

ca. 5-6 Äpfel

1 Zitrone

60 g brauner Zucker

2-3 EL Mehl

1 TL Zimt

Salz, 1 Ei

Karamelsauße

Den Teig vorbereiten und am Besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag den Teig ausrollen und passend zur Backform Kreise ausschneiden. Der Kreis sollte ca. 1-2 cm größer sein als das Förmchen, damit die Ränder später zusammenpassen.

Die Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft, dem Mehl und Zimt vermengen. Ca. 1/4 Stunde stehenlassen. Inzwischen den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Mische zu den Äpfeln zwei/drei Esslöffel Karamelsoße. Ich habe noch eine Prise Salz dazugegeben. Zum Glück hatte ich ein Gläschen von der tollen Karamellsoße “Milk  Olong Tee” von Mrs T. Sie stellt köstliche Spezialitäten, verfeinert mit Tee her.

Die untere Teigscheibe in die Backform legen und   mit ein bisschen Mehl bestreuen.  3-4 Esslöffel der Apfelmischung hineingeben. Die obere Teigscheibe auflegen und mit einer Gabel die Steigränder vorsichtig zusammendrücken. Nun noch das Ei verquirlen und aufstreichen. Etwas Zucker darüber streuen. ca. 20 Minuten backen.

Schneidebretter mit Brandmalerei verzieren

Die Apfeltaschen schmecken einfach umwerfend lecker!! Genau das Richtige für die kommenden Herbsttage. Noch warm schmeckt dazu auch eine Kugel Vanilleeis.

Oder probiert doch mal meine Birne Helene im Blätterteig! Die sehen so hübsch aus und schmecken großartig!

Rezept für Apfeltaschen

Habt ihr schon mal etwas mit dem Brennkolben verziert? Ich habe auf jeden Fall schon etwas Neues im Kopf. Aber das wird dann eher weihnachtlich.

Ich wünsche euch einen kreativen Dienstag und schicke mein Brandmalerei-Projekt  zu den Dienstagsdingen und den Kreativas.

Liebe Grüße

Evi

Die Teigrolle wurde mir freundlicherweise von Folkroll zur Verfügung gestellt. Genauso wie die Karamellsauße von Mrs-T, die ich als Testpaket erhalten habe.

Ähnliche Beiträge:

  1. Hallo Evi, oh ja alte Schneidbretter haben mein Herz erobert.
    In der Küche benutze ich sie aber nicht, sie sind bei mir reine Dekoration.
    Brandmalerei habe ich schon in meiner Kindheit gemacht, damals war es ein Trend,heute sieht man es kaum noch. Eine gute Idee von dir.
    L.G.Edith

  2. Hi.
    Ja, Brandmalerei macht unheimlich Spass und dein Brettchen ist toll geworden! Auch der Schieber sieht fein aus mit seinem *mmmmh* 🙂
    Und das Rezept/Fotos sehen verlockend aus
    Liebe Grüsse,
    Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere