Rezepte | Verpackung und Papier

Hanseatische Liebeserklärung zum Valentinstag – Hanseatenkekse selbstgemacht

6. Februar 2018
Hanseatenkekse selbstgemacht

Hier in Hamburg sind Hanseatenkekse genauso traditionell wie das geliebte Franzbrötchen. Wieso also nicht die süssen Doppeldecker zur Valentinsüberraschung machen….

Hanseatenkekse selbstgemacht

In fast jeder Hamburger Bäckerei sieht man sie in der Auslage liegen. Meistens in grosser runder Form mit gewelltem Rand und einer süssen Füllung aus Himbeer- oder Erdbeergelee. Der Hanseat stammt ursprünglich aus der Hand eines Lübecker Bäckers. Wie gut, dass er diese leckeren Kekse erfunden hat, denn sie sind unser absolutes Lieblingsgebäck. Ein guter Grund, dem Herzmann einfach eine Portion Lieblingskekse zum Valentinstag zu schenken. Von Herzen natürlich und mit ganz viel Liebe.

Hanseatenkekse selbstgemacht

Für die rote Farbe hat diesmal Rote-Beete-Pulver gesorgt. Das kommt ganz ohne E-Nummern und sonstigen Zusätzen aus. Nachdem mein Versuch einen Red-Velvet-Kuchen zu backen kläglich gescheitert ist, hatte ich noch ein ganzes Tütchen davon im Schrank. Perfekt für die kleinen Hanseatenkekse, oder?

Hanseatenkekse selbstgemacht

Rezept für Valentins-Hanseatenkekse:

Für den Teig benötigt ihr folgende Zutaten:                            Ausserdem:

 

230 g  Dinkelmehl                                                                         ca. 50 g Puderzucker

45 g  Rohrzucker                                                                            1 Tl Rote Beete Pulver (gesehen bei Viola’s)

50 g  gemahlene Haselnüsse                                                       3 Esslöffel Himbeergelee

135 g Butter/Margerine

1 Ei

1 Prise Salz

Mischt das Dinkelmehl mit dem Rohrzucker und den Nüssen. Fügt anschliessend die Butter und das Ei dazu.   Verknetet die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig und legt ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Teig ausrollen und kleine Herzen ausstechen. Die Herzen im Backofen ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Die halbe Menge der Kekse mit Zuckerguss bestreichen:

Für den Zuckerguss gesiebten Puderzucker mit ca. 1 Teelöffel Zitronensaft und einer Messerspitze Rote-Beete Pulver vermischen. Zügig damit eine Hälfte des Plätzchens mit einem Messer bestreichen. Dieselbe Menge Puderzucker mit ca. 1 Teelöffel Zitronensaft für die weisse Hälfte vermischen.  Ich mische das meistens Pie mal Auge: Siebt den Puderzucker in ein kleines Schälchen.  Gebt vorsichtig den Zitronensaft dazu bis eine cremige gut streichbare Konsistent entsteht. Sie muss sich gut verstreichen lassen.

Die Marmelade im Kochtopf leicht erwärmen, bis sie flüssig wird. Jeweils einen Keks damit bestreichen und den zweiten (Mit Zuckerguss) vorsichtig daraufsetzen. Fertig.

Damit die die  Hanseatenherzen auch eine schöne Verpackung erhalten,  wird noch schnell eine kleine Pappschachtel verziert. Mit schöner Dekorfolie und zwei kleinen Herzen am Kupferdraht, ist aus der schlichten Schachtel eine hübsche Geschenkschachtel geworden.

Anleitung Geschenkschachtel:

Schneidet passend zur Deckelgrösse und dem Umfang der Seiten aus der Dekorfolie entsprechende Stücken zu. Bei allen Teilen habe ich ca. 1 cm dazugegeben, damit sich die Ränder umlegen lassen. An den runden Stellen schneidet ihr die Kanten ein wenig ein, damit sich keine Falten bilden.  Fangt zuerst mit dem oberen runden Deckelteil an. Klebt danach erst das Seitenteil an. Aus dem Kupferdraht schneidet ihr ein beliebiges langes Stück und stecht die Enden durch kleine Papierherzen. Verzwirbelt die Enden und bindet den Draht zum Schluss an die Schleife.

Hanseatenkekse selbstgemacht

Ich wünsche euch viel Spass beim Nach-backen und basteln und eine schöne Woche.

Meine Valentins-Schenkidee findet ihr noch beim kreativen Dienstag, den Dienstagsdingen und den Kreativas

Liebe Grüsse

Evi

mrs greenhouse

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ähnliche Beiträge:

    1. Liebe Uta,
      so richtige Valentinsfans sind wir eigentlich auch nie gewesen. Aber dann kommt es doch so wie mit dem Muttertag. Keiner will ihn und doch sind wir fast alle dabei. Aber nur mit ganz kleinen Überraschungen, wie diese Kekse ;0)
      Viel Spass beim Nachbacken und liebe Grüsse
      Evi

  1. bin auch gar kein Valentinstagsfan, aber Hanseaten liiiiiieeeebe ich! Die werden hier definitiv mal nachgebacken! Danke für die hübsche Backanregung 💕 und hab‘ noch einen schönen Tag! Lg von der Förde, Britta

  2. Oh liebe Evi!
    Ich stehe auch absolut auf die köstlichen Hanseaten. Das Rote Beete Pulver hat zwar beim Kuchen versagt dafür hier wirklich perfekt alles gegeben! Hooray!
    Liebste Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere