Spekulatius – mein liebstes Rezept für die Adventszeit

[Werbung mit Wesco]  Ein Dezember ohne unsere Spekulatiuskekse wäre nicht annähernd so gemütlich! Allein der Duft der vielen Gewürze ist der Inbegriff der Adventszeit. Ich verrate euch heute mein geheimes Spekulatius Rezept und habe sogar noch einen tollen Gewinn für euch…..

Spekulatius Kekse Rezept

Stellt euch einen kleinen Weihnachtsmarkt zur Adventszeit in einem schneebedeckten Ort mit hübschen kleinen Fachwerkhäusschen, einer alten Mühle und einem zugefrorenen See vor.  Gemütlich schlendernd spaziert ihr von einem Stand zum nächsten und genießt die adventliche Stimmung zwischen Glühwein, Weihnachtsmusik und hübschen Sachen.  Überall duftet es nach Köstlichkeiten. Aus weiter Ferne aber lockt euch ein Duft, der unwiderstehlich würzig nach Nelken, Kardamom und Zimt duftet. Und als ihr näher kommt, seht ihr einen alten Mann, der aus einem Holzofen ein Blech voller duftender Spekulatius Kekse zieht. Ihr gönnt euch diese köstliche Spezialität und ihr wisst sofort, so etwas Leckeres habt ihr noch nie gegessen. Diese Spekulatiuskekse sind einmalig !

Ihr wundert euch, wie Spekulatius Kekse so unfassbar gut schmecken können und fragt den alten Mann nach dem Rezept. Und wie durch ein Wunder wandert das Rezept in eure Hand. Das beste Spekulatius Rezept aller Zeiten.

Und das Beste: Zusammen mit Wesco verrate ich euch heute das Rezept! Denn was passt besser zu diesen weltbesten Keksen? Natürlich eine richtig gute und vor allem qualitativ hochwertige Keksdose, die so gut schließt, dass die Spekulatiuskekse auch lange frisch bleiben.

So richtig verliebt bin ich in die wunderschöne Retro Waage von Wesco. Sie ist einfach ein Augenschmaus in meiner Küche. Und was für mich ein echter Pluspunkt ist: sie kann nicht nur die guten Zutaten für meine Kekse abwiegen, sondern hat auf der anderen Seite sogar eine schicke Uhr im gleichen Design. So habe ich auch die Backzeit immer im Auge ;0)

Spekulatius Kekse Rezept:

 

250 g Butter

1/4 Tl Salz

280 gr brauner feiner Zucker

2 Eier ( bio)

600 gr Mehl

1 Tl Backpulver

10 gr Spekulatiusgewürz   (alternativ eine Mischung aus je 1 Tl Nelken,  1 Tl Zimt, 1/2 Tl Kardamom und 1/2 TL Muskatblüten)

Silikonform* oder Walze* für Spekulatius

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Ei und Salz vermengen. Zuerst eine Hälfte des Mehls dazugeben und verkneten. Danach die zweite Hälfte dazugeben, verkneten und mind. 2 Stunden kühl stellen.

Die Spekulatius Modelle leicht mit Mehl einstäuben und den Teig in die Formen (Häuschen) drücken. Ihr könnt das entweder mit der Hand machen oder mit einer Teigrolle. Überschüssigen Teig vorsichtig entfernen. Die Figuren vorsichtig aus dem Silikon herausdrücken und auf ein Backblech legen. Sollte noch Teig überstehen, einfach mit einem Messer abschneiden.

(Legt das Backblech mit Backpapier oder einer Backmatte aus)

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und das Blech mit den Keksen auf der mittleren Schiene 15-20 Minuten backen. Die Backzeit hängt immer ein bisschen von der Dicke des Teigs und der Leistung des Backofens ab. Also lieber aufpassen!

Spekulatius Kekse Rezept

Ich habe für diese Kekse eine Silikonform verwendet. Die Kekse lösen sich daraus einfach perfekt. Ein Holzmodell habe ich auch, aber meistens bleibt der Teig darin hängen, was dann sehr ärgerlich ist. Ihr könnt aber auch ganz einfache Ausstecher benutzen.

Die Spekulatius Kekse schmecken am Besten, wenn Sie ein paar Tage gut durchgezogen sind. Dann entfaltet sich der Geschmack der Gewürze optimal. Die Kekse lassen sich gut 1-2 Wochen in der Dose aufbewahren, wenn ihr das so lange aushaltet. Spekulatius Kekse gibt es bei uns pünktlich zum 1 Advent. Überhaupt finde ich, dass die Weihnachtskekse in dieser Zeit am leckersten schmecken.

Verschenkt doch einfach einmal schon Anfang Dezember eine Dose voller Kekse!! Eure Freunde, Familie oder Nachbarn werden sich garantiert darüber freuen!

Die Gebäckdosen “Classic Line” von Wesco gibt es in zwei verschiedenen Größen und insgesamt acht unterschiedlichen Farben; sogar in rosa!! Da ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Und aufgepasst: Ihr könnt heute bei mir eine gewinnen!!

Rezept Spekulatius

Demnächst werden bei uns noch weitere Weihnachtskekse gebacken. Meine allerliebsten Rezepte habe ich euch schon letztes Jahr verraten. Die müßt ihr unbedingt nachbacken!!

Aber jetzt zum versprochenen Gewinn:

Einer von euch hat die Chance diese wunderschöne rosa Gebäckdose von Wesco bei mir zu gewinnen! Die ist doch ein Traum, oder? Also schnell die Teilnahmebedingungen durchlesen und mitmachen.

Das Gewinnspiel ist beendet1

So könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen:

Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem ihr mir eurer liebstes Keksrezept verratet. Vergesst nicht, eure E-Mail Adresse anzugeben, damit ich euch auch über den Gewinn benachrichtigen kann.

Ihr müsst keinen Blog haben, um teilzunehmen, jedoch müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein (oder das Einverständnis eurer Eltern haben). Ausserdem müsst ihr einen Wohnsitz in Deutschland haben. Teilnahmeschluss ist der 16.11.2019 24.00. Der/Die Gewinner*innen werden per Zufallsverfahren ermittelt. Sobald der Gewinn ausgelost und der/die Gewinner*in ermittelt ist, schicke ich euch eine E-Mail mit der Bitte um die Nennung eurer Postadresse. Wenn ihr euch dann nicht innerhalb einer Woche bei uns zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost.

 

Liebste Grüße und viel Glück

Evi

 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Wesco entstanden

 

* Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Links, handelt es sich um sogenannte Partner Links. Erfolgt darüber ein Kauf, erhalte ich eine kleine Provision. 

59 Kommentare

  1. In dieser tolle Keksdose würde ich gerne meine liebsten Lebkuchen , die ich seit Jahren backe, aufbewahren ☺

  2. Wow, die Kekse und die Keksdose sind ja ein Traum! Da versuche ich doch sofort mein Glück. Und diese Häuschenform find ich richtig klasse, ich glaub, die muss ich auch haben. Danke für das tolle Rezept!
    Liebe Grüße
    Smilla

  3. Buttergebäck und Nougathäufchen…die erleben den 1. Advent meistens nicht…diese Dose wäre das perfekte Versteck…

  4. Anja Busch

    Diese Dose hätte ich gerne 😍, darin könnten unsere Vanillekipfel gut aufbewahrt werden. Die backen wir jedes Jahr.
    Spekulatius essen wir auch sehr gerne, hatten bisher aber noch nicht das richtige Rezept. Ich werde deine ausprobieren, vielleicht werden das dann unsere neuen lieblingsplätzchen😊. LG Anja

  5. Oh ich liebe ebenfalls Spekulatius und dein Rezept muss ich unbedingt ausprobieren. Ansonsten mag ich Cookies sehr gerne und viele, viele andere Plätzchen. Dafür wäre diese hübsche Dose ideal. Ganz lieben Dank für dieses wunderbare Gewinnspiel 💗

    Lg Maria

  6. Wow was für eine hübsche Keksdose! Ich würde darin auf jeden Fall sofort eine Ladung Spitzbuben aufbewahren 🙂

  7. Martina Hebendanz

    Wow, das wäre definitiv die schönste Keksdose im Hause H.!! Da drücke ich mir mal selbst die Daumen, dass meine geliebten “Hussarenbusserl” dort hinein kommen dürfen!

  8. Was für eine süße Dose! Ich würde sie füllen mit Chocolate Chip Cookies und Snickerdoodles, mit Schokokeksen mit Karamellkern und Hafer-Cranberry-Plätzchen, mit Braunem Brot und Lemon Cookies. Meine winterlichen Lieblingskekse sind aber diese hier: Schokoladige Haferkekse. Dafür verrührst du geschmolzene Butter mit braunem und weißem Zucker, rührst ein Ei darunter und gibst noch Vanillezucker dazu. Nach und nach kommt dann eine Mischung aus Mehl, Salz, Zimt, Natron, Backpulver und Kakao dazu. Zum Schluss zarte Haferflocken und Schokostückchen unterheben und vor dem Backen 30 Minuten ruhen lassen. Unfassbar lecker! Und sehr hübsch in einer rosa Keksdose 🙂
    Herzliche Grüße, Frederike

  9. Ich liebe ja diese kleinen Schokokekse meiner Freundin, die so herrlich im Mund zergehen. Ich würde ihr gerne die Dose zukommen lassen, oder besser besagt sie mir ihr teilen. Sie bekommt sie das Jahr über und ich gefüllt in der Weihnachtszeit. Das wäre doch ein Deal, oder?

  10. Deine Spekulatiuskekse sind ja mega. Ich wurde in der Dose am liebsten meine Schneeflöckchenkekse darin aufbewahren und natürlich deine Rezept ausprobieren

  11. Hallo Evi,
    Spekulatius wollte ich schon immer einmal selber backen! Dieses Jahr scheint es an der Zeit zu sein.
    Deine Kekse sehen einfach klasse aus. Mit Häuschen kriegt man mich immer… Darf ich fragen, woher deine Form ist? Hinter der Verlinkung finde ich leider nur Weihnachtsmotive…
    Herzlicher alltagsbunter
    Claudiagruß

  12. Andrea Mählmann

    Das sieht ja wahnsinnig lecker aus. Ich würde sehr gerne meine Vanillekipferl oder Butterkekse darin aufbewahren. Danke für dein Rezept. LG Andrea

  13. Was für eine wunderschöne Dose. Die Lieblingsfarbe meiner Tochter. Natürlich würden dort auch die verzierten Kekse meiner Tochter (8 Jahre) hineinwandern. Der Teig ist zweitrangig. Hauptsache sie werden mit Liebe verziert.
    Liebste Grüße Romina

  14. Liebe Evi,

    die Spekulatius-Kekse werden auf jeden Fall nachgebacken; das Rezept klingt sehr gut und sie sehen toll aus! Unser Lieblingsrezept vor Weihnachten sind Haselnuss-Lebkuchen aus einem alten Essen&Trinken-Heft!

    Viele Grüße,
    Anja

  15. Mein Lieblings-Keks-Plätzchen-Rezept sind Snow-Puffs. Das sind kleine kugelförmige Kekse, die hauptsächlich aus Walnüssen bestehen. Eigentlich bin ich gar kein Walnussfan aber diese liebe ich.
    Und die rosa Keksdose würde sich hervorragend neben meinem rosa Brotkasten von Wesco machen.

    Liebe Grüße
    Stephi

  16. Spekulatius auf Schwarzbrot…köstlich und jedes Jahr zur Weihnachtszeit freue ich mich darauf. Ich habe sie allerdings noch nie selber gebacken. Da werde ich dieses Jahr einmal dein Rezept ausprobieren.
    Meine Lieblingskekse sind Zimtsterne❤️

  17. Die selbst gebackenen Häuser sind ein Traum und so wunderschön, die würde ich mich nicht trauen zu essen 😉 Einfach zauberhaft und ein knusprig leckeres Mitbringsel in der Adventszeit!

    Liebe Novembergrüße,
    Sabine

    PS.: Am Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen

  18. Tanja Priebs

    Oh, die rosa Dose würde sich ja schick in mein Küchendesign einfügen!
    Wir haben mehrere Lieblingsrezepte, die jedes Jahr dabei sein MÜSSEN!
    Schokoladenkekse, Vanilletraumstücke, karamellgefüllte Doppeldecker (Namen vergessen), weltbeste Ausstechplätzchen und Karamellfudge.
    Da werden die Behältnisse schon mal knapp! 😉
    Liebe Grüße von
    Tanja
    harrstep(at)googlemail.com

  19. Constanze Freund

    Hej.. Spekulatius Plätzchen habe ich noch nie gebacken … ABER nachdem ich deine Kreationen bewundert habe werde ich umgehend die nötigen Zutaten besorgen😄 Freue mich darauf und ich glaube in der rosa Dose werden sie kurzfristig ganz prächtig aufgehoben sein ! liebe Grüße Constanze

  20. Ohhh was ein tolles Gewinnspiel, sooo eine wunderschöne Gebäckdose, ich versuche mein Glück.
    Mein oder unser allerliebstes Gebäck zu Weihnachten sind Malteser. Sooo schokoladig und zart einfach lecker:
    320g Mehl
    1EL Speisestärke
    70g Kakao
    360g Butter
    250g Puderzucker
    Etwas Vanillezucker
    1TL ger. Orangenschale
    8 Eigelb (Gr.M)
    ________________
    Orangenmarmelade
    Orangenlikör
    Kuvertüre

    Zubereitung:
    Die Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Eigelben schaumig rühren.
    Mehl, Speisestärke und Kakao vermischen und kurz unterrühren.
    Portionsweise in einen Spritzbeutel mit Sterntülle ( Nr.8) füllen und kleine
    Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.
    Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10 Min. backen.
    Orangenmarmelade erhitzen, mit Orangenlikör verfeinern und die Hälfte
    der Kekse damit bestreichen. Jeweils 2 Kekse zusammensetzen und die
    Ende in geschmolzene Kuvertüre tauchen.
    Probier es unbedingt mal aus.
    Viele liebe Grüße aus Lüneburg, Julia

  21. So wunderschön deine Kekse und wenn sie aus dem Ofen kommen auch gleich fertig!
    So liebe ich es! Meine Kinder allerdings verzieren die Kekse gerne noch (aufwändig), beim Lieblingsrezept sind wir uns allerdings einig: Königs Pfefferkuchen nach einem Rezept aus einem schwedischen Weihnachtskochkurs. Sie duften so herrlich und sind so knusprig….

  22. Eine Keksdose in rosa!!!Wie hübsch!
    Da kommen meine Vanillekipferl bestimmt gut zur Geltung!
    LG Birthe

  23. Spekulatius will ich schon lange mal ausprobieren, danke für das Rezept! <3
    Meine Lieblingsplätzchen sind ganz einfache Butterplätzchen, ohne Guss und Gedöns, am besten ganz frisch. 🙂

  24. Emdlich mal ein einfaches Spekulatius Rezept…genauso wie meine EnergieKekse nach einem Rezept von Hildegard von Bingen.

  25. Jetzt probier ich sie! Lange, lange schon in Gedanken; mich aber noch nie recht dran getraut.
    Wir essen am liebsten Lebkuchenschnitten vom Blech.
    Und dazu könnte ich die Dose bestens gebrauchen. Hab ich Glück 🍀

  26. Ich backe gerne Vanillekipferl, auch wenn sie irgendwie oft brechen. An Spekulatius habe ich mich noch nicht rangetraut. Lieben Dank fürs Rezept!
    Und die Keksdose ich ja ein Traum!!
    LG, Carola

  27. Kokos-Engel sind meine Lieblingskekse zur Weihnachtszeit!

    Man stellt einen klassischen Butterplätzchenteig her,ersetzt einen Teil der Butter durch Kokosöl,mischt angeröstete Kokosraspeln in den Teig und fügt etwas Kokosmilch und weiße geraspelte Schokolade hinzu .
    Wenn die Plätzchen gebacken und ausgekühlt sind,dekoriert man Sie mit weißer Zuckerschrift und Kokosraspeln . Oder die Variante mit weißer Zuckerglasur aus Puderzucker und etwas Zitronensaft und zeichnet mit Zuckerschrift die Konturen der Engel nach. Meine Kokos-Engelchen würden sich in der rosa Wesco Plätzchendose sehr wohl Fühlen

  28. Ich esse am liebsten die Linzer Plätzchen, aber warscheinlich wird sich das ändern, wenn ich das erste Mal deine Spekulatius Kekse gemacht habe 😉

  29. Cathrin Kaminsky

    Das könnte eines meiner Favouriten-Rezepte werden. Die Spekulatiusformen habe ich mir schon bestellt. Ansonsten backe und esse ich sehr gerne Spitzbuben – mit selbstgemachtem Johannisbeergelee einfach köstlich. Und die Dose ist natürlich der Knaller! Die käme jetzt gerade recht! 🙂

  30. Martina wiedmaier

    Ohh🤩ich freue mich so über das Rezept.. Habe schon vor 2 Jahren eine Silikonform gekauft.. Aber noch nie benutzt 🙈das andere ich jetzt(juhuu)..
    Meine lieblingsplätzchen sind Vanillekipferle.. Sie sehen die Dosen nicht lange von innen.. Aber egal.. Von außen sieht diese Dose von Wesco sowieso viel schöner aus..

  31. Manuela S.

    Ich finde die Dose super 🙂 Darin würden meine heissgeliebten Kokosmakronen, nach Mamas Rezept und sooooo saftig, ein zwischenzeitliches zu Hause bekommen. 😉

    Liebe Grüße Manuela S.

  32. Bettina Bormann

    Diese Dose wäre das perfekte Geschenk für meine beste Freundin, die gerne bäckt und alles liebt was rosa ist 😍
    Ich würde in dieser Keksdose Betmännchen aufbewahren. Die dürfen in der Adventszeit nicht fehlen!
    Viele Grüße
    Bettina

  33. Hey Evi! Dein Rezept ist wirklich toll! Das werde ich auf jeden Fall nachbacken!
    Mein Lieblings Keksrezept für simple Butterkekse ist folgendes:
    250 g Mehl
    125 g Margarine
    60 g Zucker
    1 Ei

    Schmeckt immer super und indem man es verschieden dekoriert, hat auch jeder Spaß dabei.

  34. Mein liebstes Plätzchenrezept: Macadamia Shortbread. Super lecker.

    75 g Macadamia-Nüsse
    150 g Mehl
    25 g Speisestärke
    100g kalte Butter
    60 g Zucker
    1 Prise Meersalz

  35. Liebe Evi,
    huiii muss ich weit runter scrollen 🙂 Eigentlich wollte ich gestern schon vorbeischauen, aber irgendwie ist immer was dazwischen gekommen. Das Keksrezept werde ich sicherlich ausprobieren, ich habe mir letztes Jahr die selbe Silikonform gekauft, aber noch gar nicht verwendet. Ich denke die Kekse würden sich auch in einer rosa Dose sehr gut machen, oder? Meine allerliebsten Plätzchen sind Vanillekipferl, da muss ich aber immer aufpassen, dass es überhaupt noch welche in die Dose schaffen.
    Liebe Grüße
    Silke

  36. TanjaMaria

    Liebe Evi,
    bei uns gibt es traditionell immer “Springerle”, wir haben wunderschöne Holzformen, vielleicht funktionieren die auch bei Spekulatius, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Der Favorit der ganzen Familie sind aber immer noch die klassischen Vanillekipferl: 200g Mehl, 80g Vanillezucker, 100g geschälte gemahlene Mandeln, 150g Butter, 2 Eigelb. Gebröselten Mürbteig herstellen, Halbmonde formen, bei 170° lichtgelb backen und noch heiß in feinem Grießzucker mit Vanillearoma wenden.
    Der Backtermin mit den lieben Kolleginnen steht schon, so dass mir die Dose gute Dienste erweisen könnte.
    Lieb Grüße TanjaMaria

  37. Bettina Glöckl

    Hallo Evi, einen super Gewinn hast du da für uns. Da hüpfe ich doch gerne in die Lostopf. Mein Lieblingsrezept zur Weihnachtszeit? Da muss ich nicht lange überlegen. Lebkuchen aus Croissants. 🤗 VLG Bettina

  38. Hallo Evi,
    danke für das einfach klingende Spekulatiusrezept – werde ich ausprobieren.
    In der hübschen Dose werden bei mir Nougattaler (mit Nougat gefüllte Haselnussplätzchen) oder Vanillekipferl – meine beiden Lieblingssorten – untergebracht.

  39. oooh Spekulatius habe ich noch nie selber gebacken, das ist wirklich mal eine Idee.
    Bei mir lieben die Kinder vorallem meine Plätzchen (Lebkuchenteig) mit aufgesetzten schmelzenden Schneemännern am liebsten weil sie so klasse aussehen . dazu muss man runde Lebkuchen backen, dann weißen zuckerguss anrühren und in der mitte unregelmäßig über die plätzchen geben, darauf mini smarties als knöpfe und den kopf , dafür einfach am oberen ende einen weißen marshmallow in den noch weichen zuckerguss setzen, nase, etwas zuckerguss orange einfärben für augen und nase in schwarz, das male ich dann mit einem zahnstocher auf 🙂
    aber eine richtig gute gebäckdose habe ich noch nicht bisher werden meine kekse immer nach ein paar tagen weich so kann ich nur kleine mengen backen oder man muß sie eben schnell essen *gg

  40. Guten Morgen!

    In der Adventszeit backe ich am liebsten Mandelschiffchen, die hat meine Mutter früher immer gebacken und ich habe diese Plätzchen als Kind geliebt. Dann ist irgendwann das Rezept verloren gegangen und ich habe sie jahrelang nicht mehr gegessen. Umso größer war die Freude, als ich das Rezept ganz zufällig in einem Backbuch wiedergefunden habe. Jetzt backe ich die Mandelschiffchen wieder regelmäßig, allerdings mittlerweile mit meinen Töchtern.
    Man braucht:
    175 g weiche Butter, 100 g gesiebten Puderzucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1/2 Fläschchen Rumaroma, 1 Msp Zimt, 1 Eigelb, 200 g Mehl, 25 g Kakaopulver, 1 Msp Backpulver, 125 g gemahlene Mandeln, geschlagenes Eiweiß, abgezogene, halbierte Mandeln

    Für den Teig Butter cremig rühren, dann nach und nach Puderzucker, Vanillezucker, Rumaroma und Zimt unterrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Eigelb unterrühren. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und dazugeben, zuletzt die gemahlenen Mandeln unterrühren.
    Aus dem Teig dünne Rollen Formen, etwa 4 cm Stücke schneiden, an den Enden zusammendrücken. Auf dem Backblech in die Mitte ein Mandelstück drücken, mit etwas Eiweiß bestreichen und bei 200 Grad etwa 10 Minuten backen. Fertig!

  41. Ich liebe ganz mürbe Vanillekipferl:
    500 g Mehl, ½ TL Backpulver, 6 Eigelb, 150 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker,
    1 Prise Salz, 400 g Butterflöckchen, 250 g geschälte geriebe Mandeln, 150 g Puderzucker,
    1 Pck. Vanillezucker

    Alles ordentlich verkneten, ein paar Stunden im Kühlschrank kühlen, Rollen fingerdick rollen, ca 6 cm lange Stücke schneiden, zu Hörnchen zurechtformen
    10 min bei 175 Grad Ober-/Unterhitze

    Die würde ich sehr gerne in der tollen Keksdose unterbringen. Hab einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße,

    Melanie

  42. Ohhhh! Was für eine hübsche Dose! Da würden sich gut meine selbstgemachten Vanillekipferl drin machen oder Cappuccino-Zimt-Sterne…

    LG, Vera

  43. Huiii…
    Ich versuche da mal mein Glück mit den köstlichen “Mini-Amerikaner-Keksen”:
    So lecker und dabei so einfach!

    Zutaten:
    100g Butter
    100g Zucker
    2 Eier
    250g Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
    3 Esslöffel Milch
    Etwas Limonade

    Zubereitung:
    Butter, Zucker, Eier in einer Schüssel gut miteinander verrühren.
    Mehl, Backpulver, Vanillepudding-Pulver miteinander in einer separaten zweiten Schüssel vermengen.
    Den Inhalt der zweiten Schüssel nach und nach dem Inhalt der ersten Schüssel unterheben.
    Milch und Limonade dazugeben bis ein cremiger, zähflüssiger Teig entsteht.

    Mit kleinem Löffel mini-kleine Teiglinge mit etwas Abstand voneinander auf das Backblech setzen.

    Etwa ca.10 Minuten bei 190 Grad auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen backen – Zeit je nach Ofen/ bis die Mini-Amerikaner eben schön goldbraun sind.

    Etwas abkühlen lassen und dann nach Belieben mit Zuckerguss oder auch Schokoladenglasur überziehen.
    Solange der Überzug noch nicht angezogen hat, kann man die Köstlichkeiten noch nach Herzenslust dekorieren, z.B. mit Schokolinsen oder Gummibärchen.

    Viel Spaß und guten Appetit !!!

  44. Vanillekipferl liebe ich über alles <3 Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür! Du bist Spitze 👍😊 ich würde nur noch Freudensprünge machen, wenn ich gewinne! Ich wünsche eine wunderbare sonnige Woche!

  45. Pingback: Geschenke aus der Küche mit Rezepten zur Adventszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.