DIY | Herbst | Pflanzen

Schöner September- ein Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

4. September 2018
Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Jetzt im Spätsommer wird mein Sammlerherz mit vollen Körben aus der Natur beglückt. Gleich um die Ecke, auf dem Weg zum See, wächst gerade Hopfen in rauen Mengen. Dazu Schneebeeren und Schlehen, so groß wie nie. Mit ein paar Blüten Hortensien aus dem Garten ist daraus der erste Herbstkranz in diesem Jahr entstanden…….

Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Der September leuchtet mit seinen kräftigen Farben ganz sanft den Herbst ein. Noch wärmt uns die Sonne sommerlich warm, doch morgens schleicht sich schon leichter Nebel ins Tal.  Die Tage werden merklich kürzer. Mit einem Blick zurück in diesen einmaligen Sommer, freue ich mich nun doch auf den nahenden Herbst. Auf den Duft nach Moos und Pilzen. Laub in leuchtenden Farben, das knistert und tanzt. Den Wind, der den Sommer verwirbelt und uns auf ein gemütliches Zuhause freuen lässt. Dann wird es Zeit für meine Blütenkränze im Stickrahmen. Die genähten Pilze werden auf der Fensterbank dekoriert und im Ofen backt die Birne Helene im Blätterteig.

Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Am Wochenende habe ich mir den ersten Herbstkranz gebunden. Ganz simpel und einfach und doch so schön.

Denn wisst ihr was mich jedesmal stört, wenn ich einen Kranz binde? Die ganzen Materialien, die nicht natürlich sind. Dadurch kann ich die verblühten Kränze oftmals nicht über die Biotonne oder den Kompost entsorgen. Oft mache ich mir die Mühe und binde alles wieder auseinander.

Bei diesem Kranz brauchte ich diesmal keine Hilfsmittel. Alles hält ohne Draht und Krampen. Die Blüten und Beeren werden einfach in die Ranken verwoben und halten super! So lässt sich der Rohling auch noch für einen Weihnachtskranz und vielleicht sogar noch im Frühling verwenden.

Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Einen Herbstkranz aus Hopfen binden:

Hopfen wächst gerne an Feldrändern und Böschungen. Auch an den Zäunen von Baustellen habe ich ihn schon gesehen. Findet ihr im Garten oder am Feldrand keinen Hopfen könnt ihr auch Weinranken, Winde oder Clematis nehmen. Von allen Sorten braucht ihr für den Herbstkranz einen großen Arm voll.

Entfernt alle Blätter und Früchte von den Ranken. Der Kranz wird nun einfach rundum gelegt. Zu Anfang habe ich mehrere Ranken gebündelt und zu einem Kreis gedreht. Danach werden die folgenden Ranken am Anfang in den Kranz gesteckt, dann locker rundum gelegt und am Ende wieder eingesteckt. Der Kranz darf ruhig etwas wild aussehen. Da der Hopfen leicht “klebrige” Ranken hat, hält er auch in der lockeren Bindung sehr gut.

Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Außer den Hortensienblüten habe ich Schneebeeren und Schlehen und ein paar Eicheln verwendet. Auch Heide und Silberdraht passen wunderbar dazu. Die Beeren und Blüten sollten einen längeren Stiel haben, dann lassen sie sich ganz einfach in den Kranz stecken und weben. So hält die Blütendeko perfekt und kann jederzeit ausgetauscht werden.

Der Kranz hält sich besonders gut, wenn er draußen bleibt und nicht in der direkten Sonne hängt.

Herbstkranz aus Hopfen und Hortensien

Bald werden meine kleinen Zieräpfel reif und ersetzten dann die blauen Schlehen. Auch die kleinen Pfaffenhütchen bekommen schon Farbe! Allerdings sind sie hochgiftig! Also, aufpassen bei Kind und Kegel.

Sammelt ihr auch so gerne im Herbst aus Garten und Natur? Wie sieht eure Herbstdeko aus?

Ich wünsche euch einen kreativen Dienstag und schicke den Herbstkranz  zu den Dienstagsdingen und den Kreativas.

Liebe Grüße

Evi

Ähnliche Beiträge:

  1. Hallo Evi, dein Kranz trifft ganz meinen Geschmack. Ich muss gleich mal schauen, was ich auf dem nächsten Spaziergang alles so finden kann. Hopfen hatte ich schon am Wegesrand gesichtet.
    Ich freue mich auch schon auf den Herbst. Er bringt so viele schöne Dinge mit sich. Herzliche Grüße.

  2. Hallo Evi
    Dein Kranz ist toll geworden. Finde ich auch richtig schön, aber leider weiß ich nie wo ich Hopfen bekommen kann. Hätte ich doch etwas mehr Zeit, dann würde ich mir auch schon einen Herbst Kranz machen. Mal sehen wann ich dazu komme.
    Liebe Grüße
    Silke

    1. Liebe Silke,
      Ja, Hopfen wächst wirklich an den unterschiedlichsten Stellen. Es gibt hier in der Stadt auch eine Quelle direkt an einer Böschung zu den Bahngleisen. Also, man kann auch mittendrin Glück haben. Dieses Jahr wächst der Hopfen besonders gut! Aber wenn du keinen Hopfen findest, kannst du auch jede andere Schlingpflanze nehmen. Manchmal kann man Hopfenkränze auch im Blumenladen oder Floristikversand bekommen.
      Liebe Grüße,
      Evi

  3. Einen wirklich ganz zauberhaften Kranz zeigst Du uns heute. Ich bin auch schon immer wieder alles mögliche am mitbringen. Es gibt so vieles was da am Wegesrand wächst.
    Liebe grüße
    Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere