DIY | Rezepte | Winter

Homemade Marzipankartoffeln im Leinenbeutel

2. Dezember 2018
Leinensäckchen für Marzipankartoffeln

Habt ihr schon einmal selbstgemachte Marzipankartoffeln gegessen?  Ich sag euch, sie schmecken so unglaublich gut! Ihr müsst mein Rezept unbedingt probieren!! Außerdem gibt es noch eine hübsche Verpackungsidee dazu……Marzipankartoffen Rezept

Oh du gemütliche Adventszeit. Jetzt machen wir es uns gemütlich!! Die Fenster sind bereits mit zarten Origamisternen und Tannenkränzen geschmückt und auch im Haus wird Stück für Stück dekoriert. Meine kleinen Betonbuchstaben stehen auch schon bereit.

Heute zum 1. Advent zünden wir das erste Kerzenlicht an und machen es uns mit duftendem Kaffe und leckeren Plätzchen gemütlich.

Mein Marzipankartoffeln Rezept darf dabei natürlich nicht fehlen!! Pünktlich zur Adventszeit gibt es diese leckeren, in Kakao und Zimt gehauchten Teilchen jedes Jahr! Einfach köstlich!!

Ich bereite gleich eine ausreichende Menge vor, da sie ein prima Geschenk für Nachbarn und Freunde sind. Natürlich brauchen die Marzipankartoffeln auch eine schöne Verpackung! So habe ich kleine feine Leinenbeutel genäht und bestempelt.

Aber erstmal bekommt ihr das tolle Marzipankartoffeln Rezept.

Rezept marzipankartoffeln

Homemade Marzipankartoffeln Rezept:

Du brauchst folgende Zutaten:

200 gr. Marzipan-Rohmasse

150g  Puderzucker

2 EL Kaffeelikör oder Cognag (für die alkoholfreie Variante habe ich Orangensaft genommen)

1  Tl Instant Kaffepulver (z.B. Espresso)

1 EL Kakaopulver (ungesüßt), wer mag mischt noch einen halben TL Zimt dazu

Zubereitung:

Den Likör mit dem Kaffeepulver verrühren. Marzipan und gesiebten Puderzucker dazugeben und gut verkneten.  Den Kakao mit Zimt vermengen und durch ein Sieb in eine flache Schale geben. Aus der Masse kleine Kugeln formen und in den Kakao legen und durch leichtes Schütteln der Schale leicht hin und her rollen. Mit einem Löffel herausholen.

Die Marzipankartoffeln am Besten kühl lagern und nach max. 2 Wochen verbrauchen.

Marzipankartoffeln Rezept

Diese Marzipankartoffeln sind immer wieder ein tolles Geschenk in der Adventszeit. Sie schmecken einfach unvergleichlich gut und sind nicht zu vergleichen mit der gekauften Variante aus dem Supermarkt. Da sie frisch zubereitet werden, sind sie so zart und zergehen auf der Zunge.

Die kleinen Leinenbeutel, die ich als Verpackungsidee genäht habe, lassen sich ruckzuck nacharbeiten.

Wer jetzt keine Lust auf Nähen hat, kann auch diese kleinen Milchtüten nehmen. Sie lassen sich wundervoll weihnachtlich gestalten.

Leinensäckchen für MarzipankartoffelnLeinenbeutel Anleitung:

Ihr braucht: Stoff, Zackenschere, Stempel, Stempelkissen

Schneidet aus dem Stoff ca. 32 x 11 cm große Stücke zu. Mit der Zackenschere einmal rundum schneiden. Den Stoff mittig falten und auf der einen Hälfte bestempeln. (legt euch ein Stück Papier dazwischen, damit die Farbe nicht durchdrückt.)

Nun den Stoffstreifen links auf links zusammen legen und beide Seitennähte mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammennähen. Auskrempeln, fertig.

Leinensäckchen für Marzipankartoffeln

 

Leinensäckchen für Marzipankartoffeln

Die Marzipankartoffeln in eine Cellophanhülle legen, gut verschließen und anschließend ab in den Leinenbeutel. Mit einer kleinen Schleife, Tannengrün und Zapfen geschmückt verschenken.

Leinensäckchen für MarzipankartoffelnIch hoffe, mein Marzipankartoffeln Rezept und  die kleine Verpackungsidee gefällt euch!

Ich wünsche euch einen wundervollen 1. Advent!

Ach, und schaut unbedingt im DIYnachten Adventskalender vorbei!! Dort findet ihr jeden Tag tolle Ideen und Gewinne! Das 3. Türchen öffnet sich dann morgen bei  mir. Bin schon ganz aufgeregt!

Liebe Grüße

Evi

Die Marzipankartoffeln im Leinenbeutel sind verlinkt im Creadienstag und den Dienstagsdingen

 

Ähnliche Beiträge:

  1. Liebe Evi,

    ich liebe Marzipankartöffelchen 🙂 … ich glaub ich muss mal ganz heimlich bei dir rumfahren und mir einfach eins von diesen süßen gefüllten Säckchen stibitzen! Wollen wir tauschen? Kartoffeln gegen Seife?

    Ganz liebe Grüße sende ich dir,
    Rebekka

  2. So eine zauberhaftes Mitbringsel, liebe Evi! Die Leinenbeutel sind schon so nett und leicht zu Nähen. Und die selbst gemachten Marzipankartoffeln sehen zum Anbeißen aus. Ach, so gemütlich bei dir die Vorweihnachtszeit…
    Ganz liebe Dezembergrüße,
    Sabine

  3. Yummie, danke für das Rezept.
    Das werde ich definitiv ausprobieren, da hier Marzipankartoffeln bei meinem Mann sehr beliebt sind und ich die Gekauften immer sehr quietschesüß finde.
    Die Säckchen sind natürlich das Tüpfelchen auf dem i, wenn man die Marzipankartoffeln verschenken möchte.
    LG, Monika

  4. Liebe Evi, die Marzipankartoffeln sehen zum Anbeißen lecker aus! Die Leinensäckchen sind eine schöne Verpackung. Ich hatte gerade die Idee, dass man eine Butterbrotpapiertüte anstelle der Plastiktüte innen drin nehmen könnte, dann hätte man weniger Müll. Vielleicht nächstes Mal?
    Liebe Grüße und dir eine wunderschöne Vorweihnachtszeit,
    Amely

    1. Liebe Amely,
      vielen Dank! Ich freue ich sehr, dass dir meine Idee gefällt!
      Ja, ich würde auch lieber ohne Plastik verpacken, aber die Marzipankartoffeln werden dann schnell trocken. Alternativ könnte man ein
      Mini-Schraubglas in das Säckchen stellen.
      Ganz liebe Grüße
      Evi

      1. Liebe Evi, stimmt, da ist Papier dann natürlich nicht so geeignet. Aber ein Mini-Schraubglas kann ich mir in dem Leinensäckchen sehr gut vorstellen!
        Danke für die gute Idee,
        Amely

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere