Rezepte

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

18. März 2018
Osterzopf- mein Lieblingsrezept

Ostern rückt immer näher und es wird Zeit, sich zu überlegen, was  zu den Feiertagen auf den Tisch kommt. Abgesehen von Osterbraten und Schokoladensünden,  denke ich an das gemütliche Sonntagsfrühstück……fast der schönste Moment. Ich zeige euch einen alten Klassiker auf den sich die ganze Familie schon jetzt freut und sehnsüchtig bei der Zubereitung zuschaut………….

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

Zu jedem Familien- oder Jahresfest gibt es in meiner Familie  traditionelle Gerichte aus der Küche. Viele Rezepte backe und koche ich schon seit Jahren, manche sind sogar noch von den Grosseltern aufgeschrieben. Der Osterzopf ist ganz klar der Favorit für das Oster- Sonntagsfrühstück ! Besonders gut schmeckt er, wenn er ganz frisch aus dem Ofen kommt. Dieser Duft ist einfach unschlagbar! Dafür lohnt es sich, ein bisschen früher aufzustehen.

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

Rezept für einen Osterzopf:

240 ml Milch

30 g frische Hefe

80 g Zucker

500 g gesiebtes Dinkelmehl

2 Eier

1 Tl Zitronenabrieb, 2 Prisen Salz, 2 Tl Vanillezucker

100g zimmerwarme Butter

Für den Belag: 50 g gehobelte Mandeln, 1 Ei

Zubereitung:

Für den Vorteig die Hefe in eine Schüssel bröseln, die Milch leicht erwärmen (handwarm). Gebt 1 Prise Zucker zur Hefe und die Hälfte der Milch. Die Hefe mit den Zutaten gut auflösen.  100 g Mehl dazugeben und gut verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen.

Zum Vorteig das restliche Mehl, den Zucker, die zwei Eier und die Gewürze geben und verkneten. Nach und nach die restliche Milch und die Butter dazugeben und zu einer glatten Kugel verkneten, die sich gut vom Rand der Schüssel löst. Eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.

Teig in 6 gleich grosse Stücke teilen, zu Kugeln formen und kurz ruhen lassen.  Ist der Teig zu feucht ist,  ein bisschen Mehl in die Hände nehmen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Kugeln  zu ca. 30 cm langen Strängen formen und jeweils 3 Stränge zu Zöpfen flechten. Vorne und hinten leicht nach innen schlagen, damit die Ansätze unter dem Zopf verschwinden.Den Ofen auf 180 Grad (Unter/Oberhitze) vorheizen.  Ei verquirlen und die Zöpfe damit einpinseln. 10Minuten ruhen lassen. Erneut mit dem verquirlten Ei bepinseln und mit den gerösteten Mandeln bestreuen und leicht andrücken. Die Zöpfe in den Ofen schieben und  15-20 Minuten  backen.

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

Den Osterzopf genießen wir am liebsten mit Butter und selbstgemachter Marmelade. Ich habe noch ein paar Gläschen von der leckeren Pfirsichmarmelade aus dem letzen Sommer übrig.  Der Baum im Garten meiner Eltern trug letztes Jahr reichlich Pfirsiche, so dass wir einige Gläser einmachen konnten. Das wird ein tolles Osterfrühstück!

Versüßt wird der Ostertisch noch mit diesen kleinen Schokoladen-Osternestern.

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

 

Tipp: Mit gehobelten Mandeln schmeckt der Osterzopf auch besonders lecker. Geröstet  in Butter; das schmeckt köstlich!! Meine Mutter hat es immer mit Mandelblättchen gemacht. Ca. 50 g gehobelte Mandeln oder Mandelblättchen mit einem Tl Butter und 1 Tl Zucker in einer Pfanne vorsichtig bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren bräunen. Alles gut auskühlen lassen.

Vor dem Backen auf den Osterzopf streuen.

Osterzopf- mein Lieblingsrezept

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntag mit Hasengruß und schicken meinen Beitrag schnell zum Sonntagsglück. und zum kreativen Dienstag.

Liebe Grüße

Evi

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

  1. Liebe Evi,
    letztes Wochenende gab es bei uns auch Zopf.
    Ich habe noch karibische Trockenfrüchte drunter gemischt.
    Vor 6 Jahren habe ich den mal gepostet:
    http://meinegruenewiese.blogspot.de/2012/04/in-der-osterbackstube.html
    Der Duft, der durchs Haus zieht, wenn der Zopf fertig ist, ist so lecker!
    Ich kann deinen Zopf förmlich riechen 🙂
    Lecker! bei uns wird es nächstes Wochenende vermutlich wieder Zopf geben.
    Er gehört in die Osterzeit 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    1. Hallo liebe Melanie,
      das ist ja eine interessante Zutat in deinem Zopf! Muss ich dir unbedingt einmal bei dir anschauen!
      Wir haben heute zum Frühstück das letze Stück gegessen. Morgen backe ich noch schnell einen Zopf.
      Es ist einfach zu lecker!!
      Ganz liebe Grüße zu dir
      Evi

  2. Liebe Evi,
    wie lecker der ausschaut!
    Bei uns wird ein solcher Zopf jedes Wochenende für das Familienfrühstück gebacken. Ohne fehlt irgendwie was. Dabei varriere ich hier und da. Aber mit Mandeln oder Hagelzucker sind sie mir auch am liebsten.
    Ganz sonnige Grüße nach Norden,
    Sabine

  3. Wow, der sieht aber super lecker aus! Mit Dinkelmehl habe ich noch nie einen Hefezopf gebacken! Das hört sich klasse an! Danke für das schöne Rezept!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche!
    Ulla

  4. Liebe Evi,
    dein Osterzopf sieht wahnsinnig lecker aus – so fluffig!
    Dinkelmehl mag ich ja sehr gerne, aber es für einen Hefezopf zu verwenden, daran hätte ich jetzt nicht gedacht – klasse!
    Liebste Grüße von Martina

    1. Liebe Martina,
      herzlichen Dank.
      Ich backe nur noch mit Dinkelmehl.
      Hier habe ich glaube ich das 650 er verwendet. Mir schmeckt damit alles viel besser.
      Vielen Dank für Deinen Besuch hier!
      Liebe Grüße
      Evi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere