Stickideen für Anfänger – Schriftzüge mit dem Rückstich sticken

Schriftzüge mit dem Rückstich sticken

Habt ihr Lust mit mir ein bisschen zu sticken? Dann lasst uns heute mit einem ganz einfachen Grundstich –  dem Rückstich anfangen. Damit könnt ihr schon ganz wunderbar einfache Schriftzüge und auch Muster sticken. Ich zeige euch, wie ihr euch mit dieser Sticktechnik ganz easy eure Textilien aufwerten und individualisieren könnt. Also, legen wir los!

Sticken – wieder total im Trend!

ist in den letzten Jahren zum Glück wieder ein richtiger Trend geworden. Zu Recht, denn mit wenigen Stichen lässt sich so viel Schönes herstellen. Ob ganz aktuell schlichte LineArt Muster, Blümchen oder Monogramme. Es ist so viel möglich und es lohnt sich einfach, ein paar Grundstiche zu lernen. Glaubt mir, mit ein wenig Geduld werdet ihr dieses Handwerk garantiert lieben!! Heute zeige ich euch, wie ihr Schriftzüge mit dem Rückstich sticken könnt. Damit könnt ihr schon so viele Sachen wunderbar besticken!!

Ich habe mit dem Sticken schon sehr sehr früh angefangen. Allerdings galt meine Liebe früher mehr dem Kreuzstich. Mein erstes Werk war ein kleines gesticktes Kissen für meine Oma. Die Kreuze waren noch alle kreuz und quer, aber ich war stolz wie Oskar. Später habe ich noch so einiges gestickt, besonders für meine Kinder, als sie ganz klein waren. Aber danach hatte ich keine Lust mehr dazu. Schließlich wusste ich auch nicht, was ich mit den ganzen Sachen machen soll. Also blieb die Stickkiste lange lange Zeit zu. Aber mit dem Start des Blogs, ist auch diese Kiste wieder aufgegangen. Zum Glück!

Schrift sticken im Rückstich

Heute starten wir wie versprochen mit einer ganz einfachen Anleitung, die wirklich wirklich jeder nachmachen kann. Und damit könnt ihr sooo viel gestalten!!

Schriftzüge mit dem Rückstich sticken

Der Rückstich ist die simpelste Art zu sticken. Wichtig dabei ist lediglich, das ihr genau und gleichmäßig arbeitet. That’s it. Diesmal habe ich die Schriften auf ein Textilband gestickt, ihr könnt aber auch direkt auf den Stoff sticken – so wie beim meinem Handtuch unter der Rhabarber Tarte. Dann sollte der Stoff aber möglich glatt sein, also ganz normaler Stoff halt.

Ihr braucht:

Solufix *

Handtuch oder Serviette

oder wie bei mir ein Stück Baumwollband * 

Stickgarn *

Sticknadeln mit Spitze *

kleine Schere *

Bleistift, Nadeln und eventuell eine Nähmaschine

Material zum Sticken

Motive auf Stoff übertragen:

Bevor wir mit dem Sticken beginnen können, müssen wir aber noch das Motiv, bzw. den Schriftzug auf den Stoff übertragen. Dafür gibt es zwei sehr gute Methoden:

  1. entweder ihr zeichnet mit einem Trickmarker* das Motiv auf den Stoff, so wie bei meinen Servietten oder den Blätterkränzen.
  2. oder ihr verwendet Solufix *. Das habe ich hier bei diesem Kissen schon einmal gezeigt. Das ist echt sehr sehr cool, weil man damit jedes Motiv einfach abzeichnen kann, das Material anschließend auf den Stoff legt und die Konturen nur noch nachsticken muss. Das Material lässt sich danach ganz einfach auswaschen.

Ich habe mich für das Stickflies entschieden, weil es einfach mega praktisch ist. Die Schriften habe ich im Word Programm ausgewählt und in der passenden Größe ausgedruckt. Z.B. wie hier die Schrift “Modern Love” in der Größe 40.

Scheidet euch ein entsprechend großes Stück Flies zu und legt es mit der glatten Seite auf den Druck. Geschrieben wird immer auf der rauen Seite. Anschließend zieht ihr das Trägerpapier ab und klebt das Flies auf den Stoff.

Oder ihr schreibt den Schriftzug mit dem Trickmarker direkt auf den Stoff.

Stickmotiv auf Stickflies übertragen

Jetzt geht es endlich ans Sticken:

Die meisten Sticktwiste haben 6 Fäden. Da so ein Strang viel zu dick für die meisten Stickereien wäre, teilen wir die Fäden. Dabei gilt: je weniger Fäden ihr wählt, desto feiner das Stickbild. Ich habe hier 3 Fäden gewählt. Schneidet einen Faden von ca. 30-40 cm Länge ab und teilt ihn in jeweils 3 Fäden.

Los geht’s:

Der Rückstich ist wirklich die einfachste Sticktechnik, die es gibt. Dabei geht ihr wie folgt vor:

  1. fädelt den Faden auf die Nadel und stecht von unten mit der Nadel am Anfang des Buchstabens durch den Stoff. Lasst dabei ca. 6 cm Faden am Ende hängen. Der wird dass später vernäht.
  2. stecht ca. 2-3 mm weiter wieder in den Stoff ein und zieht den Faden nach unten
  3. nun stecht ihr von unten wieder 2-3 mm durch den Stoff nach oben und führt den Faden wieder zurück zum letzten Stich und führt ihn durch den Stoff nach unten.
  4. so stickt ihr nun alle Buchstaben bis zum Ende.

Anleitung für den RückstichBei dicken und blickdichten Stoffen braucht ihr zwischen den einzelnen Buchstaben keine Unterbrechung zu machen und könnt den Faden einfach zum Anfang des nächsten Wortes führen. Bei dünnen Stoffen empfehlen ich den Faden am Ende jedes Wortes zu vernähen und bei den nächsten Wörtern mit einem neuen Faden zu beginnen, damit man keine Verbindungsfäden durchscheinen.

Wenn ihr mit dem Schriftzug fertig seit, könnt ihr das Solufix ganz einfach unter dem Wasserhahn mit warmen Wasser auswaschen. Nun noch das Band oder den Stoff von der Rückseite glattdämpfen. Dabei die Seiten der Bänder ca. 1 cm nach innen bügeln.

Schrift mit dem Rückstich auf Band sticken

Das bestickte Band auf das Handtuch nähen und schon ist ein ganz tolles und individuelles Stück entstanden. So etwas ganz Besonders ist auch immer eine schöne Geschenkidee!

gestickter Schriftzug auf Handtuch nähen

Schriftzug auf Handtuch nähen

Für mehr Stickideen klickt euch gerne einmal durch meine anderen Anleitungen. Ich verlinke euch hier einmal alle Ideen, die ich schon mit dem Rückstich verbloggt habe.

Kleiner Blätterkranz

Servietten mit Eichenblättern

Stickrahmen mit Garn umwickelt

Kissen mit Vorlage 

bestickte Handtücher

Ich hoffe, meine Anleitung war verständlich und meine Idee hat euch inspiriert.

Natürlich freue ich mich wie Bolle, wenn ihr mir eure Werke, die ihr nach meiner Anleitung gestickt habt zeigt. Wenn ihr sie auf Instagram zeigen möchtet taggt mich und benutz gerne den #mrsgreenhousediy.

Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende!

Wir sehen uns am Sonntag wieder mit ein paar schönen Ideen mit Trockenblumen!

Alles Liebe

Evi

 

 

 

1 Kommentare

  1. Liebe Evi,
    vielen Dank für die Inspiration. 😊 Da ich kein Stickvlies hatte, habe ich Butterbrotpapier genommen. Nach dem Sticken schön nass machen und vorsichtig entfernen. Das hat super gut geklappt.

    Das nächste mal aber lieber mit Vlies….

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.